Food

Quick-Tipp

Photography

Food

Wir sind bald im Plätzchenhimmel

001_christmasbaking_plaetzchen_food_cookies_visitandstay_photograohy

Hallo ihr Lieben!

Seid ihr schon in Weihnachtsstimmung? Habt ihr schon alle Geschenke? Glüht bei euch schon der Backofen, weil ihr fleißig am backen seid? Bei mir muss Weihnachten noch eine Woche warten, ich bin noch voll im Studio eingespannt! Aber das macht gar nichts, da ich dieses Jahr, genauso wie jedes Jahr, ganz viel Spaß beim shooten habe. Jeden Tag kommen neue Menschen ins Studio und jedes Shooting ist anders. Es ist niemals anstrengend und während ich die Kidis shoote, habe ich ganz viele tolle Gespräche mit den Mamas. Da ich ohne jegliche Ausnahme tolle Kunden habe, genieße ich diese Zeit sehr. Manche sehe ich tatsächlich nur bei den Shootings und in einem Jahr passiert ganz schön viel. Deshalb dauern meine Shootings auch entsprechend länger, ich muss ja quatschen! Und manchmal verquatsche ich mich total, dann rennt mir die Zeit davon und das ist auch der Grund, warum ich es niemals hinbekomme, Weihnachten am ersten Advent zu starten. Völlig utopisch! Aber dann, meistens 2 Wochen vor Weihnachten, gebe ich mir die volle Ladung Weihnachten! Ich dekoriere wie blöd, verfalle bei den Geschenken in völligen Kaufrausch und backe mit meinen Kindern oder auch mit anderen Kindern. Unsere Backpartys sind legendär und ich bin der zufriedenste Mensch ever.

Jetzt denkt ihr bestimmt, es ist doch noch gar nicht zwei Wochen vor Weihnachten, warum hat den die schon gebacken? Habe ich natürlich nicht, die Fotos sind vom letzten Jahr, habe es mal wieder nicht geschafft das Ganze online zu stellen, wahrscheinlich hab ich zu viel gequatscht oder war zu gemütlich oder hab lieber Tee getrunken oder was auch immer. Praktischerweise muss ich jetzt natürlich keine Fotos mehr machen, da ich diese Plätzchen jedes Jahr mache. Das ist sozusagen die Pflicht, die Kür ist dann jedes Jahr noch 1-2  neue Sorten auszuprobieren. Und deshalb heute die absoluten Lieblingsplätzchen im Hause Löffler und ein must have zu Weihnachten.

09_christmasbaking_plaetzchen_food_cookies_visitandstay_photograohy

03_christmasbaking_plaetzchen_food_cookies_visitandstay_photograohy

Schneeflocken

Zutaten:

  • 250g Margarine
  • 250g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100g Mehl
  • 250g Speisestärke
  • 50g gemahlene Mandeln
  • etwas Puderzucker zum bestäuben

Zubereitung:

Margarine, Puderzucker und Vanillezucker rühren. Mehl und Speisestärke dazu sieben, Mandeln hinzufügen und zu einen glatten Teig verarbeiten. In Frischhaltefolie packen und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Nach der Ruhezeit den Teig nochmals kneten und haselnussgroße Kugeln formen. Am schnellsten seid ihr, wenn ihr aus dem Teig ein paar Rollen formt, in Stücke schneidet und die Kugeln daraus macht. Backblech mit Backpapier auslegen und die Kugeln darauf verteilen. Mit einer Gabel die Kugeln etwas flacher drücken. Bei

  • vorgeheizten Backofen 180 Grad Ober/Unterhitze oder 160 Grad Umluft
  • ca. 20 Minuten

backen. Herausnehmen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen!

04_christmasbaking_plaetzchen_food_cookies_visitandstay_photograohy

08_christmasbaking_plaetzchen_food_cookies_visitandstay_photograohy

Gefüllte Nougatplätzchen

Zutaten:

  • 200g Mehl
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 100g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 150g Butter
  • 50g Nougatcreme
  • etwas Puderzucker zum bestäuben
  • wer mag, gehackte Pistazien

Zubereitung:

Alle Zutaten, außer Nougatcreme, zu einem Teig kneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie packen und für 60 Minuten in den Kühlschrank stellen. Danach nochmals durchkneten, ausrollen, ausstechen. Ihr braucht die Hälfe der Plätzchen mit Loch, die andere ohne. Alle Plätzchen aufs Backpapier legen und bei

  • vorgeheizten Backofen 180 Grad Ober/ Unterhitze oder 160 Grad Umluft
  • ca. 10 – 12 Minuten

backen. Abkühlen lassen. Die Plätzchen ohne Loch mit Nougatcreme bestreichen, Plätzchen mit Loch daraufsetzten und alles mit Puderzucker bestreuen. Wer mag, mit Pistazien garnieren.

05_christmasbaking_plaetzchen_food_cookies_visitandstay_photograohy

06_christmasbaking_plaetzchen_food_cookies_visitandstay_photograohy

Terrassenkekse

Zutaten:

  • 300g Mehl
  • 125g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Fläschchen Zitronenaroma
  • ca.100g Marmelade nach Wahl
  • Puderzucker zum bestäuben

Zubereitung:

Mehl, Zucker und Vanillezucker mischen. Butter, Ei und Zitronenaroma dazugeben und zu einem Teig verkneten. In Folie packen und für 60 Minuten in den Kühlschrank stellen. Danach herausnehmen und nochmals kneten, ausrollen und ausstechen. Ich hab zwei verschiedene Ausstechformen, die einen fülle ich mit Erdbeermarmelade und die anderen mit Himbeermarmelade. Backblech mit Backpapier auslegen und die Plätzchen bei

  • vorgeheizten Backofen 180 Grad Ober/Unterhitze oder 160 Grad Umluft
  • ca. 8 – 10 Minuten

backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Große und mittlere Plätzchen mit Marmelade bestreichen und dann aufeinanderstapeln. Mit Puderzucker bestreuen.

10_christmasbaking_plaetzchen_food_cookies_visitandstay_photograohy

07_christmasbaking_plaetzchen_food_cookies_visitandstay_photograohy

11_christmasbaking_plaetzchen_food_cookies_visitandstay_photograohy

Oh ich freu mich schon ganz arg aufs Backen und könnte gleich loslegen. Aber ich gehe jetzt ganz schnell ins Studio, erledige meine letzten Aufträge und freue mich mal schon im Voraus auf die nächste Woche!

Und meine, dieses Jahr neu ausprobierten, Plätzchen bekommt ihr selbstverständlich nächstes Jahr zur selben Zeit zu Gesicht. Man muss ja mit dem bloggen auch nicht übertreiben, oder? Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude, und jetzt wünsch ich euch viel Spaß beim nachbacken und eine geruhsame Adventszeit. Und für alle gestressten Mamas, Mädels, es gibt auch wunderbare Plätzchen zum kaufen, also wenn es zu stressig wird, lieber Füße hoch und Plätzchen kaufen, denn dann könnt ihr völlig entspannt, in der Bücherei nach neuen Büchern schmökern, Weihnachtsfilme schauen oder Schlittschuhfahren gehen. Genießt die Backerei und wenn nicht, lasst es, es gab auch bei uns Jahre, da gab es maximal Ausstecher, damit die Kinder was zu tun hatten. Und je weniger ihr backt, desto heldenhafter stehe ich natürlich da, auch klar!

Eure Dani

DIY

Alle Jahre wieder/ Adventskalender

03_adventskalender_adventcalendar_christmas_weihnachten_weihnachtsdeko_christmasdecoration_children_boy_photography_visitandstay

 

Hallo ihr Lieben!

 

Manchmal ist es richtig praktisch einen Blog zu haben! Man hat seine Rezepte geordnet auf den Blog und muss sie nicht mehr in irgendeinen Ordner suchen oder man macht seine Adventskalender nicht mehr auf den letzten Drücker, weil man ihm ja noch gerne posten möchte. Und so bin ich dieses Jahr, das aller-, allererste Mal seit ich Kalender mache, tatsächlich früher fertig! Normalerweise sitze ich in der Nacht vor den 1. Dezember da und packe Päckchen. Meistens hatte ich nur die Hälfte zusammen und der Rest wurde immer wieder bei Bedarf nachgefüllt! War aber auch nicht weiter tragisch, Hauptsache es war ein Geschenk zum Aufmachen da! Ich fluche jedes Jahr, da kann man nichts schönreden, es sind halt 72 Päckchen und ab und zu bekommt ja auch mein Mann einen, dann sind es noch 24 mehr!

04_adventskalender_adventcalendar_christmas_weihnachten_weihnachtsdeko_christmasdecoration_children_boy_photography_visitandstay

09_adventskalender_adventcalendar_christmas_weihnachten_weihnachtsdeko_christmasdecoration_children_boy_photography_visitandstay

Aber ich liebe einfach Adventskalender und finde es schön, wenn der meist verregnete, dunkle und kalte Morgen, mit einem kleinen Päckchen anfängt!

Als die Kinder noch klein waren, war das Befüllen von ziemlich einfach. Ich habe einfach das Weihnachtsgeschenk, was meistens etwas von Lego oder Playmo war, auf die Päckchen verteilt und an Weihnachten haben wir dann alles zusammen gebaut. Mit Teenies im Haus ist es nicht ganz so leicht, ohne das der Kalender gleich hunderte von Euros kostet.

Ich hatte auch schon ein Jahr dazwischen, da haben die Kinder beim Aufmachen mehr gemotzt als sich gefreut, nichts wahr den Prinzen gut genug! Da hab ich mit Boykott gedroht!!! Danach fanden sie jedes Päckchen ganz toll und haben mich überschwänglich gelobt, hält bis heute an!

Und als die Großen gestern das Bild mit ihren diesjährigen Päckchen auf Instagram sahen, da haben sie sich schon voll gefreut.

08_adventskalender_adventcalendar_christmas_weihnachten_weihnachtsdeko_christmasdecoration_children_boy_photography_visitandstay

Adventskalender sind einfach ein schönes Ritual und man ist nie zu groß für liebgewonnene Rituale! Ich werde wahrscheinlich bis an mein Lebensende Kalender basteln müssen, aber manchmal brockt man sich als Mutter was ein und kommt aus der Nummer nicht mehr raus! Egal, ich hab ja sonst nichts zu tun und liebe es übrigens auch, wenn jemand an mich denkt, Päckchen packt und mir eine Freude macht.

Und wie jedes Jahr brauche ich für unsere Kalender einen Behälter, der sich beliebig füllen lässt, da meine Geschenke nie in vorgefertigte Tüten reinpassen. Nachdem es jetzt 3 Jahre Blecheimer gab, wollte ich dieses Jahr was Neues. Also habe ich Kisten bei Amazon bestellt, das Geschenkpapier und die Sternchen mit Nummern sind aus den Drogeriemarkt. Die Kisten habe ich mit Edding beschriftet. Eigentlich wollte ich die Kisten mit weißen Edding beschriften, aber der war nicht wirklich sichtbar und schmierte unheimlich. Der schwarze Edding zieht aber auch total schnell ins Holz ein, beim Schreiben nicht so arg draufdrücken! Ich bin sicher, die Kisten kommen bei den Kids gut an, sollten sie das Design überhaupt bemerken! Und ja, es ist viel Süßes drin und ganz genau, auch ein bisschen Geld, aber hier herrscht chronische Geldnot und meistens auch Süßigkeitennot, da Muttern nicht so viel Süßes kauft!

01_adventskalender_adventcalendar_christmas_weihnachten_weihnachtsdeko_christmasdecoration_children_boy_photography_visitandstay

10_adventskalender_adventcalendar_christmas_weihnachten_weihnachtsdeko_christmasdecoration_children_boy_photography_visitandstay

05_adventskalender_adventcalendar_christmas_weihnachten_weihnachtsdeko_christmasdecoration_children_boy_photography_visitandstay

06_adventskalender_adventcalendar_christmas_weihnachten_weihnachtsdeko_christmasdecoration_children_boy_photography_visitandstay

Ich freu mich auch so arg, weil ich habe nämlich meinen ersten Adventskalender zum Geburtstag bekommen und der ist so schön, und so toll und ich bin so gespannt. Ich werde ihn noch fotografieren, bin noch nicht dazu gekommen, damit ihr alle diesen tollen Kalender seht! Ich kann es kaum erwarten ihn endlich aufzumachen!!!

Jeden Morgen werde ich mir einen Kaffee machen und dann ein Türchen öffnen. Ich werde an den Menschen denken, der ihn mir geschenkt hat und mein Tag wird schon so wunderbar anfangen, denn es gibt doch nichts Schöneres als einen neuen Tag mit einem Geschenk anzufangen!!!

Eure Dani

02_adventskalender_adventcalendar_christmas_weihnachten_weihnachtsdeko_christmasdecoration_children_boy_photography_visitandstay

07_adventskalender_adventcalendar_christmas_weihnachten_weihnachtsdeko_christmasdecoration_children_boy_photography_visitandstay

Travel

Roadtrip mit Kindern/ Teil 9 / London

21_towerbridge_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

Hallo ihr Lieben!

 

Die letzte Station unserer Reise war nun auch erreicht und wir waren in London angekommen. Auf London freute ich schon sehr, ich war schon öfters in London aber noch nie mit den Kindern. Wir konnten es auch noch gar nicht glauben, dass wir schon bald nach Hause fahren mussten. Über 3 Wochen waren wir schon unterwegs und die Zeit ist wahnsinnig schnell vergangen.

Nun waren wir also in London und bauten unseren Wohnwagen auf den Campingplatz Abbey Wood, östlich von Greenwich, auf. Auch dieser war im Vorfeld gebucht.

 

001_abbeywood_camping_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

003_abbeywood_camping_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

002_abbeywood_camping_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

 

Die Gegend ist nicht besonders schön, aber der Campingplatz ist durch ganz viel Baumbestand gut abgeschirmt und er ist herrlich! 30 Minuten bis zum Zentrum, ein paar Minuten Fußweg bis zur Bahn und auf diesen Campingplatz sagen sich Fuchs und Hase gute Nacht. Und das ist wörtlich zu nehmen! Abends, wenn wir so gemütlich zusammen saßen, spazierten Füchse vorbei, in den Bäumen zwitscherten Wellensittiche und Papageie und Eichhörnchen gingen an unsere Vorräte. Von der Campingleitung bekamen wir auch gleich bei der Ankunft den Tipp abends unsere Schuhe wegzuräumen, genauso wie den Müll, da die Tiere sonst alles mitnehmen oder durchwühlen! Für die Kinder war es auch mal schön einen Fuchs aus nächster Nähe zu sehen, einfach herrlich, dieses Abbey Wood, ein kleines Paradies mitten in London!

Ich glaube, ich muss nicht extra dazusagen, dass das schlechte Wetter mit uns gezogen war und nachdem wir ja in Stonehenge noch super Wetter hatten und noch bei Sonnenschein unseren Wohnwagen aufgebaut hatten, zogen am nächsten Tag schon die ersten Regenwolke auf. Okay, wir hatten gutes Wetter auf unserer Reise innerlich schon abgehakt.

Um wetterfestes Programm zu machen gingen wir ins Natural History Museum. Das Museum ist kostenlos und täglich geöffnet. Wenn man mag kann man am Eingang ein bisschen was spenden. Sollte man auch wirklich tun, den dieses Museum ist einfach nur grandios! Nach einer Wartezeit von 20 Minuten, was völlig okay war Anbetracht der Masse an Menschen die warteten, befanden wir uns in einer gigantischen Eingangshalle, mit dem größten Dinosaurierskelett, was bis jetzt gefunden wurde. Das Museum ist schon von außen sehr beeindruckend, aber innen ist es wirklich der Hammer. Wir waren schon in ganz vielen Naturkundemuseen, von hier bis Norwegen, und bis jetzt war immer das Berliner Naturkundemuseum mein Favorit, aber hier in London, dass war nochmal eine ganz andere Nummer. 70 Millionen Einzelobjekte, man könnte Tage hier verbringen und alles, alles, alles ist interessant und für Kinder perfekt in Szene gesetzt. Love it! Und wenn man von all dem nicht beeindruckt ist, dann spätestens vom Darwin Center, welches sich ebenfalls im Museum befindet. Ein riesiger Kokon, 8 Stockwerke, 28 Meter, sensationell! Wenn ihr euch und euren Kindern was Gutes tun wollt und wenn ihr mal sehen wollt wie beeindruckend unsere Welt war und sie noch ist, geht unbedingt hin!

02_naturalhistorymuseum_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

01_naturalhistorymuseum_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

03_naturalhistorymuseum_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

04_naturalhistorymuseum_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

05_naturalhistorymuseum_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

06_naturalhistorymuseum_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

07_naturalhistorymuseum_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

Den Abend wollten wir am Piccadilly Circus verbringen. Wir spazierten durch Chinatown und aßen dort zu Abend. Eine Restaurantempfehlung kann ich an dieser Stelle leider nicht aussprechen, da unser Abendessen nur mäßig war. Dafür war Soho umso schöner. Überall bezaubernde Pubs, unheimlich viel los, mit wirklich ganz viel Charme. Wir steuerten einen Bubbletealaden an und nachdem die Kinder versorgt waren, schauten wir uns Soho an. Zum Glück regnete es nicht und so konnten wir unseren Spaziergang und Soho genießen. Wir suchten uns ein nettes Pub und wären die Kids nicht dabei gewesen, dann wäre es bestimmt eine sehr, sehr lange Nacht geworden. Das schreit auf alle Fälle nach Wiederholung ohne Kinder! Und der hell erleuchtete Piccadilly ist nach wie vor einfach nur schön!

08_piccadillycircus_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

09_piccadillycircus_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

10_piccadillycircus_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

11_piccadillycircus_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

13_chinatown_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

14_chinatown_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

15_soho_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

16_soho_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

17_soho_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

12_piccadillycircus_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

Da der nächste Tag zu Abwechslung nur mit leichten Regen anfing, entschieden wir uns nach London reinzufahren und es mir Sightseeing wenigstens mal zu versuchen. Wir stiegen beim Shard aus und nachdem wir dieses imposante Gebäude angeschaut hatten, machten wir uns auf den Weg zur Tower Bridge, die nur ein paar Gehminuten entfernt liegt. Wir kamen an der HMS Belfast vorbei, gingen aber nicht auf das Schiff, weil uns der Eintritt zu teuer war. Aber auch so war das Schiff mit den Skylines im Hintergrund ein grandioser Anblick! Und kaum hatten wir die Tower Bridge von weitem gesehen, da fing es an in Strömen zu regnen. Dann nix wie ins nächste Pub. Es war draußen einfach zu ungemütlich und ein geplanter Spaziergang über die Tower Bridge hätte bei dem Regen überhaupt keinen Sinn gemacht! Da waren wir in einem Pub besser aufgehoben. Ich glaube meine Kinder waren noch nie so oft in einer Kneipe wie in London, aber London ist halt nicht Paris, es gibt halt hier mehr Pubs wie Cafes. Macht ja nix, bei Regen kann man sowieso nicht draußen sitzen.

Nach Tee und Pint of Ale beschlossen wir zur Tube zurück zu laufen und machten noch einen kurzen Abstecher bei der Hay´s Galleria. Die Galleria befindet sich direkt an der Themse, mit einer tollen Aussicht auf die Skylines und ist eine alte umgebaute Werft! Wunderschön! Viele Shops, Souvernierläden und Gastronomie befinden sich hier unter einem spektakulären Dach!

17_theshard_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

18_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

19_hmsbelfast_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

20_towerbridge_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

22_towerbridge_pub_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

21_1_haysgalleria_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay-2

Wir hatten noch keine Lust zum Campingplatz zurückzukehren und so entschieden wir uns ins Science Museum zu gehen. Auch dieses Museum ist kostenlos und täglich geöffnet, also genau das Richtige wenn man noch ein bisschen Zeit übrig hat. Es war überraschend wenig los. Das Museum ist natürlich voll mit Technik, mit ganz viel virtuellen Sachen zum mitmachen und auch wenn man kein Techniknerd ist, gibt es hier viel zu bewundern. Ich habe mich an einem Bildschirm, anhand eines Fotos,  älter machen lassen. Ich sah gar nicht so schlimm aus wie erwartet. Aber man kann ja auch nicht eingeben, dass man Kinder hat, was natürlich zu ein paar Falten mehr führt!

Falls ihr nur kurz Zeit in London verbringt, würde ich persönlich das Natural History Museum  den Science Museum vorziehen, kann aber auch sein, das ich eine Techniknull bin, wobei mit der Natur hab ich es auch nicht wirklich, aber immer noch mehr wie mit Technik!

23_1_sciencemuseum_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

23_2_sciencemuseum_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

23_3_sciencemuseum_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

23_4_sciencemuseum_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

23_5_sciencemuseum_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

Tags darauf standen gleich zwei gebuchte Attraktionen ( wie immer bei www.getyourguide.de, und wie immer hat alles super geklappt) auf dem Programm und zwar das London Eye und das London Dungeos! Ich hätte mir wenigsten an diesem Tag besseres Wetter gewünscht, vor allem, weil die Eintrittskarten für das London Eye die Teuersten von all unseren Sehenswürdigkeiten waren! Aber ich war schon froh, dass wir überhaupt was sahen, wenn auch nur ein Teil von London!

Die Fahrt mit der gläsernen Kapsel dauert ungefähr eine halbe Stunde und der höchste Punkt liegt bei 135 Meter. Ich finde schon, dass es sich lohnt, bei guten Wetter auf alle Fälle. Auch hier sind die online bestellten Karten Gold wert, zumindest in den Ferien! Die Kinder fanden es eher ein bisschen langweilig, ich glaube, sie fanden, dass die Kapsel zu langsam sind  und sie drehen sich ja auch nicht! Oder es lag daran, dass sie noch keine zwei Wochen davor auf den Eiffelturm standen.

Da sich das London Dungeon direkt neben den London Eye befindet, machten wir das natürlich gleich anschließend. Trotz bevorzugten Einlass mussten wir eine gute halbe Stunden warten! Aber es hat sich sowas von gelohnt! Wir hatten einen riesen Spaß!!! Man muss schon gut Englisch sprechen um alles zu verstehen, aber es ist so gruselig und voll mit Effekten, die super Angst machen aber total witzig sind, da macht es find ich nichts auch, wenn man nicht ganz so viel versteht! Man kann es gar nicht glauben, dass man sich tatsächlich in einem Gebäude befindet!

Angegeben ist der Eintritt ab 6 Jahren, finde ich ehrlich gesagt  zu früh. Unser Jüngster war 8 Jahre und das war schon grenzwertig. Für alle anderen ein tolles Vergnügen und alle die sich gerne gruseln, sind hier bestens bedient. Unsere Jungs wollten gleich am nächsten Tag nochmal hin. Das ging aber nicht, da wir noch zwei absolute Highlights gebucht hatten aber davon schreibe ich euch im nächsten Blogpost.

24_londoneye_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

25_londoneye_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

26_londoneye_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

27_londondungeon_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

23_londoneye_london_england_reisenmitkindern_travel_photography_visitandstay

Jetzt wünsche ich euch noch einen hoffentlich nicht verregneten Novembertag, aber auch bei Regen ist die Welt voll schön, man sollte einfach nur raus gehen. Man sollte, ich nur wenn ich in London, Paris oder wo anders bin, ansonsten findet ihr mich bei Regen auf meinem Sofa!

Eure Dani

Food

Harry Potter Party

05_harrypotter_harrypotterparty_harrypotterbirthdayparty_geburtstag_harrypotterbirthdaycake_cake_harrypotterkuchen_harrypotterdekoration_harrypotterdecoration_visitandstay

Hallo ihr Lieben!

Heute ist der Kinostart des Harry Potter Ablegers „Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“. Da freue ich mich schon ganz arg, weil ich solche Filme total liebe und nun endlich mal wieder ein Film in die Kinos kommt, den die ganze Familie gut findet. Inzwischen ist es schwierig geworden zusammen ins Kino zu gehen, jedes Kind hat auch beim Filme schauen seinen eigenen Geschmack entwickelt, manchmal ist es wirklich ein Elend, wenn die Kinder erwachsen werden! Das waren noch Zeiten als wir alle zusammen Petterson und Findus oder Lauras Stern angeschaut haben!

Wie auch immer, als eingefleischter Potter Fans freuen wir uns auf den Film auch wenn er nur ein Ableger ist! Der Trailer ist ganz nach unseren Geschmack und wir freuen uns auf ganz viel Magie!

Passend zum Thema zeige ich euch heute die Harry Potter Party, die wir letzten Sommer zum Geburtstag des Jüngsten veranstaltet haben! Und es schon mal vorweg zu erwähnen, ja es ist soviel Arbeit wie es aussieht, was allerdings vor allem an der Mottotorte liegt, ich bin da auch nicht so geübt, mache ich ja nicht beruflich. Und eigentlich denke ich mir jedes Mal, nächstes Jahr gibt es einen Marmorkuchen und fertig. Ich bin aber immer so beeindruckt von mir selber, wenn der Kuchen fertig ist und liebe das Ergebnis, dass ich jedes Jahr aufs Neue fluchend die Herausforderung annehme, ich hab ja auch hier nichts anderes zu tun!

Die meisten Ideen, sag ich ganz ehrlich, stammen aus dem Internet, hab nur leider vergessen die Links abzuspeichern um sie dann an euch weiterzuleiten, sorry, beim nächsten Mal! Gebt einfach Harry Potter in die Suchmaschine und dann kommen ganz viele Ideen und free download! An dieser Stelle ein Hoch an alle, die sich die Mühe machen, solche Sachen ins Internet zu stellen, ohne diese Menschen wäre mein Leben um einiges komplizierter!

Legen wir los den heute wird es eine lange Blogpost!

02_harrypotter_invitation_harrypotterparty_harrypotterbirthdayparty_geburtstag_harrypotterbirthdaycake_cake_harrypotterkuchen_harrypotterdekoration_harrypotterdecoration_visitandstay

Bei den Einladungen habe ich das Hogwarts-Logo runtergeladen, den Text von einer englischsprachigen Einladung übersetzt, auf marmorierten Papier ausgedruckt und das Siegel wurde mit einer roten Kerze und Kinderstempel Buchstaben gemacht! Leider hatte ich keine dressierte Eule, die mir die Post wegfliegt, aber ich arbeite daran!

16_harrypotter_harrypotterparty_harrypotterbirthdayparty_geburtstag_harrypotterbirthdaycake_cake_harrypotterkuchen_harrypotterdekoration_harrypotterdecoration_visitandstay

Die Girlande habe ich als Download auf Fotopapier ausgedruckt, Briefe und Kerzen wurden mit einer dünnen Nylonschnurr ( mein Mann angelt, ich habe so etwas zuhause) befestigt und aufgehängt. Die Briefe waren einfach, bei den Kerzen war es ein bisschen schwieriger, da die Kerze ja an der Wand gerade hängen sollte. Am besten den Faden ziemlich weit oben ansetzten!

Der sprechende Hut besteht aus einem alten WM-Deutschlandhut, kann man aber auch mit einem Hexenhut machen. Einfach den Hut mit Packpapier umwickeln und mit Tesa fixieren.

14_harrypotter_harrypotterparty_harrypotterbirthdayparty_geburtstag_harrypotterbirthdaycake_cake_harrypotterkuchen_harrypotterdekoration_harrypotterdecoration_visitandstay

15_harrypotter_harrypotterparty_harrypotterbirthdayparty_geburtstag_harrypotterbirthdaycake_cake_harrypotterkuchen_harrypotterdekoration_harrypotterdecoration_visitandstay

09_harrypotter_harrypotterparty_harrypotterbirthdayparty_geburtstag_harrypotterbirthdaycake_cake_harrypotterkuchen_harrypotterdekoration_harrypotterdecoration_visitandstay

10_harrypotter_harrypotterparty_harrypotterbirthdayparty_geburtstag_harrypotterbirthdaycake_cake_harrypotterkuchen_harrypotterdekoration_harrypotterdecoration_visitandstay

Die restliche Dekoration besteht aus ganz vielen Sachen, die wir von Halloween haben. Da haben wir ja eine ganze Menge!

Wir haben noch verschiedene Süßigkeiten in Gläser abgefüllt und mit gekauften Etiketten versehen. Die Namen stammen vorwiegend aus den Harry Potter Büchern und es gibt eine Liste im Internet!

11_harrypotter_harrypotterparty_harrypotterbirthdayparty_geburtstag_harrypotterbirthdaycake_cake_harrypotterkuchen_harrypotterdekoration_harrypotterdecoration_visitandstay

12_harrypotter_harrypotterparty_harrypotterbirthdayparty_geburtstag_harrypotterbirthdaycake_cake_harrypotterkuchen_harrypotterdekoration_harrypotterdecoration_visitandstay

Das Buch mit den Goldtalern besteht aus einer alten Holzpralinenschachtel. Ich habe den Fellstoff einfach ein bisschen größer als die Schachtel zugeschnitten, mit doppelseitigen Klebeband an die Schachtel geklebt, aus roten Filz die Zunge ausgeschnitten und ebenfalls mit Klebeband an die Schachtel geklebt. Die Augen sind aus den Bastelbedarf und wurde genauso wie alles andere mit Klebeband auf das Fell fixiert.

So, was fehlt noch? Das Outfit der Zauberlehrlinge! Kann man natürlich komplett im Internet bestellen, da wir aber immer viele Kinder haben, ist mir das definitiv zu teuer! Also habe ich billige runde Lesebrillen gekauft und die Gläser rausgenommen. Die Umhänge sind aus schwarzen Stoff von Ikea. Pro Kind habe ich, um es nicht so kompliziert zu machen, eine Länge von 1,40m genommen, so kann man den Stoff kaufen und die Breite hab ich dann mit 1,00m zugeschnitten. Die roten Bänder sind mit ein paar Nadelstichen festgenäht. Ich habe die Umhänge nicht umsäumt, ich hatte bei der Menge keine Lust und der Stoff franst auch nicht wirklich! Und den Kinder ist es auch nicht aufgefallen, das ihre Umhänge keinen fein säuberlich abgesteppten Saum haben.

13_harrypotter_harrypotterparty_harrypotterbirthdayparty_geburtstag_harrypotterbirthdaycake_cake_harrypotterkuchen_harrypotterdekoration_harrypotterdecoration_visitandstay

08_harrypotter_harrypotterparty_harrypotterbirthdayparty_geburtstag_harrypotterbirthdaycake_cake_harrypotterkuchen_harrypotterdekoration_harrypotterdecoration_visitandstay

07_harrypotter_harrypotterparty_harrypotterbirthdayparty_geburtstag_harrypotterbirthdaycake_cake_harrypotterkuchen_harrypotterdekoration_harrypotterdecoration_visitandstay

Das Butterbier ist Karamalz, die Tartelettes sind  gekauft und mit ebenfalls fertig gekauften Schoko- und Vanillepudding (ja , ja , ja, Schande über mich, ich habe den Pudding nicht selbstgemacht, könnt ihr ja dann machen) und Erdbeeren aufgefüllt. Übrigens hätte ich da mehr machen können, die waren sofort weg!

Der Sweet Table ist dann auch fast fertig, es fehlt noch die Geburtstagstorte!

05_harrypotter_harrypotterparty_harrypotterbirthdayparty_geburtstag_harrypotterbirthdaycake_cake_harrypotterkuchen_harrypotterdekoration_harrypotterdecoration_visitandstay

06_harrypotter_harrypotterparty_harrypotterbirthdayparty_geburtstag_harrypotterbirthdaycake_cake_harrypotterkuchen_harrypotterdekoration_harrypotterdecoration_visitandstay

Harry Potter Torte

Zutaten:

Teig:

  • 10 Eier
  • 600g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 700g Mehl
  • 2 Päckchen Backpulver
  • 250ml Öl
  • 350ml Fanta oder Limonade
  • 2 Päckchen Rote Grütze Himbeergeschmack

Belag:

  • 800g Mascarpone
  • 400g Sahne
  • 1 Schale Erdbeeren
  • 2 Schalen Himbeeren

Deko:

  • 1 Kilo roten Fondant
  • 500g gelben Fondant
  • 500g weißen Fondant
  • etwas essbaren Goldstaub
  • 1 Mikkadostäbchen
  • rotes Band
  • Brille
  • rote Kerze

Zubereitung:

Eier, Zucker, Vanillezucker schaumig rühren. Mehl und Backpulver mischen, unterrühren. Öl und Fanta dazu gießen und ebenfalls unterrühren. Himbeergrütze zum Teig geben und alles nochmals durchrühren. Alles auf zwei eingefettete runde Springformen ( 18cm und 24cm Durchmesser) verteilen und bei

  • 180 Grad Umluft oder
  • 200 Grad Ober/Unterhitze
  • 30-40 Minuten

backen.

In der Zwischenzeit Sahne steif schlagen, Mascarpone dazurühren. Erdbeeren und Himbeeren waschen, Erdbeeren in Scheiben schneiden.

Kuchen aus dem Backofen nehmen und vollständig abkühlen lassen. Den Kuchen jeweils zwei Mal durschneiden und mit der Creme und Beeren füllen. Ich habe den unteren Kuchen mit Erdbeeren und den oberen mit Himbeeren gefüllt. Den Kuchen mit ein wenig Creme rundherum glattstreichen.

Roten Fondant kurz durchkneten, ausrollen und auf den großen Kuchen geben. Glattstreichen und den Überschuss abschneiden.

Weißen Fondant durchkneten, ausrollen und auf den kleinen Kuchen geben. Glattstreichen und den Überschuss wegschneiden.

Gelben Fondant durchkneten, ausrollen und in 5 dickere Streifen schneiden. Auf den roten Kuchen legen und leicht andrücken, auch hier den Überschuss in der Mitte des Kuchens abschneiden, die Streifen sollten nicht überlappen. Ich stecke immer in den untern Kuchen 3 zugeschnittene (Höhe ca. 1cm höher als der Kuchen) Schaschlikspieße in die Mitte, einfach zur Stabilität. Ihr müsst sie ein bisschen versetzt voneinander platzieren. Den kleinen Kuchen jetzt auf den großen Kuchen setzten und mit einem Pinsel und Goldstaub verzieren. Um die Kuchen die Bänder wickeln.

Aus den restlichen roten Fondant einen Streifen ausrollen, nicht zu dünn, ihr müsst ihn ja noch auf den Kuchen drapieren. Den Streifen gerade schneiden und die Enden mit einem Schaschlikspieß, und zwar der Länge nach, modellieren. Es sollte danach aussehen wie die Fransen eines Schals. Gelben Fondant zu einem Streifen ausrollen und in mehrere Streifen schneiden, die Breite sollte die gleiche Breite haben wie der Schal.  Die gelbe Streifen auf den roten Schal legen, leicht andrücken und das Ganze auf den Kuchen um eine Kerze drapieren. Aus den Rest des gelben Fondants eine Kugel formen und aus den weißen Fondant Flügel, zu einem Schnatz zusammensetzten. Brille und Mikkadostäbchen auf die Torte legen und wenn ich jetzt nichts vergessen habe, ist die Torte fertig!!!

17_harrypotter_harrypotterparty_harrypotterbirthdayparty_geburtstag_harrypotterbirthdaycake_cake_harrypotterkuchen_harrypotterdekoration_harrypotterdecoration_visitandstay-2

18_harrypotter_harrypotterparty_harrypotterbirthdayparty_geburtstag_harrypotterbirthdaycake_cake_harrypotterkuchen_harrypotterdekoration_harrypotterdecoration_visitandstay

Als die Kinder kamen, haben wir natürlich erst einmal gegessen und ich freu mich immer ganz, ganz arg wenn sie große Augen machen und alles ganz toll finden. Dann weiß ich immer, dass sich der Aufwand gelohnt hat! Da jeder gute Zauberer einen Zauberstab braucht und so machten wir uns an das Basteln. Die runden Holzstäbe sind aus den Baumarkt und wurden im Vorfeld von meinen Mann auf Länge gesägt. Die Kinder durften dann mit einer Klebepistole die Stäbe verzieren. Am besten hebt einer den Stab und dreht in langsam und der andere drückt auf die Klebepistole. Man kann den ganzen Stab verzieren aber am besten ist es eigentlich, wenn man nur einen einen Griff macht. Die Stäbe wurden dann auf Zeitungspapier gelegt und mit braunen Acryllack besprüht.

03_harrypotter_harrypotterparty_harrypotterbirthdayparty_geburtstag_harrypotterbirthdaycake_cake_harrypotterkuchen_harrypotterdekoration_harrypotterdecoration_visitandstay

Und während der Lack trocknete machten wir ein Spiel mit den sprechenden Hut. Ein Kind hat den Hut auf, ein anderes stellt sich hinter ihn, denkt sich einen Begriff aus, schreib ihn auf eine Blatt Papier und der Rest der Kinder muss ihn dann phantomimisch darstellen. Sehr lustig!!!

Jedes Kind bekam jetzt seinen Umhang, die Brille und den Zauberstab und wir machten Fotos am Gleis 9 3/4. Für das Gleis habe ich Tapeten in Ziegeloptik gekauft und mit Klebeband an unseren Carport befestigt. Das Schild ist aus den Internet ausgedruckt. Die Tapete kann man natürlich auch an ein Garagentor oder an einer Wand befestigen. Der Wagen ist Getränkewagen, hab ich von unseren Getränkehandel ausgeliehen.

04_harrypotter_harrypotterparty_harrypotterbirthdayparty_geburtstag_harrypotterbirthdaycake_cake_harrypotterkuchen_harrypotterdekoration_harrypotterdecoration_visitandstay

Wir haben nach den Fotos noch einen kleines Rennen veranstaltet. Die Kinder wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und jeweils einer aus der Gruppe bekam einen Besen. Es wurde dann um ein paar aufgestellte Hütchen ein Staffellauf gemacht, bei dem der Besen immer weiter gegeben wurde! Davon habe ich leider keine Fotos, da ich ein Video gedreht habe!

Wir hatten alle einen Riesenspaß und zum Abschluss schauten wir bei Saitenwürstchen und Popcorn Harry Potter Teil 1 ! Die Zauberstäbe, den Umhang und die Brille durfte jedes Kind als Gastgeschenk mit nach Hause nehmen. Und wer bis zu diesen Tag noch kein Harry Potter Fan war, ja den haben wir dazu gemacht!

Mir bleibt nur noch zu sagen, die Mühe war es wert, wir werden uns immer wieder an unsere Party erinnern und mit ein bisschen Spaß und Zauberei ist doch das Leben  gleich viel magischer!

Eure Dani

19_harrypotter_harrypotterparty_harrypotterbirthdayparty_geburtstag_harrypotterbirthdaycake_cake_harrypotterkuchen_harrypotterdekoration_harrypotterdecoration_visitandstay

20_harrypotter_harrypotterparty_harrypotterbirthdayparty_geburtstag_harrypotterbirthdaycake_cake_harrypotterkuchen_harrypotterdekoration_harrypotterdecoration_visitandstay

Food

Geburtstagsgedanken und Chili con Carne

01_chiliconcarne_food_foodphotography_herbst_herbstdekoration_tischdekoration_autumn_fall_falldecoration_tabledecoration_visitandstay

Hallo ihr Lieben!

Ich hatte diese Woche mal wieder Geburtstag. Meine Güte, der kommt auch irgendwie immer schneller! Schwuppdiwupp bin ich wieder ein Jährchen älter!

Neuerdings trudeln bei uns junge Mädels zwischen 14 und 16 ein. Lauter fröhliche, hübsche Dinger! Sie unterhalten sich über Klamotten, Musik, Schule und Jungs. Es ist so erfrischend ihnen zuzuhören. Keine Unterhaltungen über Kinder, Krankheiten und Thermomix! Sie sind alle völlig relaxed, haben keinen Terminstress und sind oft gelangweilt. Es gibt bei uns Erwachsenen kaum eine Unterhaltung die nicht mit „ich bin voll im Stress“ beginnt! Das nervt irgendwie!

Wann hat den das angefangen? Vielleicht mit den Kindern? Oder liegt es daran, dass man mit dem Alter einfach ein bisschen langsamer wird, ein bisschen schneller müde? Früher brauchte ich 2 Stunden für meinen Hausputz, heute sind es 4! Als meine Eltern früher um 8 auf dem Sofa saßen dachte ich, oh Gott wie langweilig! Ich hatte noch total viel Energie, konnte einfach nicht schlafen, schrieb bis Mitternacht Tagebücher, malte oder las! Heute sehe ich um halb 8 mein Sofa und denke “ gleich, ich komme gleich, du wunderbares Möbelstück „!

06_chiliconcarne_food_foodphotography_herbst_herbstdekoration_tischdekoration_autumn_fall_falldecoration_tabledecoration_visitandstay

09_chiliconcarne_food_foodphotography_herbst_herbstdekoration_tischdekoration_autumn_fall_falldecoration_tabledecoration_visitandstay

07_chiliconcarne_food_foodphotography_herbst_herbstdekoration_tischdekoration_autumn_fall_falldecoration_tabledecoration_visitandstay

Und ich merke, ich werde in manchen Sachen intoleranter, früher konnte ich mit den größten Idioten abhängen und dachte, na ja wenigstens sind sie lustig . Heute finde ich sie nicht mal mehr kurz lustig!

Und irgendwie hat man  ja auch ab 40 das Gefühl, man müsste es geschafft haben, großes Auto, Riesenhaus, schicke Handtaschen, teure Schuhe, teure Reisen, Yogakurs und entzückende, wohlerzogene und kluge Kinder. So langsam fängt man an, über die Rente nachzudenken, hey es sind schließlich nur noch 20 Jahre! Auch das nervt! Das Leben ist ein wenig kleinkarierter geworden und auch ein bisschen spießiger! Im Prinzip oft so, wie man es eigentlich nicht haben wollte! Mein Haus, mein Auto, meine Kinder!

Und dann sitze ich auf meinem Sofa und denke, wie schön, ich darf nach einen arbeitsreichen Tag meine Füße hochlegen, ich schau meinen Mann an und freu mich einen wunderbaren Menschen an meiner Seite zu haben. Ich muss nicht mehr Bon Jovi “ Always“ auflegen und mir die Seele aus dem Leib heulen weil ich so entsetzlich Liebeskummer habe! Ich schau mir meine verrückten Kinder an und denke, na wenigstens sind sie gesund!

11_chiliconcarne_food_foodphotography_herbst_herbstdekoration_tischdekoration_autumn_fall_falldecoration_tabledecoration_visitandstay

13_chiliconcarne_food_foodphotography_herbst_herbstdekoration_tischdekoration_autumn_fall_falldecoration_tabledecoration_visitandstay

12_chiliconcarne_food_foodphotography_herbst_herbstdekoration_tischdekoration_autumn_fall_falldecoration_tabledecoration_visitandstay

Dann versammle ich meine Mädels um mich, mache einen großen Topf Chili con Carne und nach einer Stunde fühle ich mich wie 18! Nachdem wir das Geplänkel über Stress, Kinder, Haushalt erledigt haben, jeder eine Runde jammern durfte,  fangen wir an, wenn wir nicht zu müde sind, uns zu amüsieren! Da fliegen dann die Proseccoflaschenkorken und wir lachen! Wir vergessen die Müdigkeit, wir bleiben bis 12 Uhr nachts auf, obwohl es unter der Woche ist und obwohl wir alle morgens rausmüssen! Wir sind halt immer noch Rebellen!!!

Ich würde am liebsten jeden Geburtstag groß feiern. So ne schöne 100 Leute Party, mit Musik, DJ und tanzen bis zum Morgengrauen, aber ich kann nicht, ich bin ja schließlich im Stress! Also dann wenigstens Chili con Carne für 15 Personen!

16_chiliconcarne_food_foodphotography_herbst_herbstdekoration_tischdekoration_autumn_fall_falldecoration_tabledecoration_visitandstay

15_chiliconcarne_food_foodphotography_herbst_herbstdekoration_tischdekoration_autumn_fall_falldecoration_tabledecoration_visitandstay

Chili con Carne (15 Personen)

Zutaten:

  • 2,5 Kilo Hackfleisch
  • 3 Zwiebeln
  • 3 Paprika (rot und gelb)
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 4 kleine Dosen Kidneybohnen
  • 2 mittlere Dosen Mais
  • 4 große Dosen Tomaten
  • 3 Tl gemahlene Paprika
  • Chilipulver ( je nach Geschmack )
  • Salz/ Pfeffer
  • Öl zum anbraten

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln, kurz in Öl anschwitzen, Hackfleisch dazugeben und bei großer Hitze krümmelig anbraten. Tomaten unterrühren, mit Paprika- und Chilipulver, Salz und Pfeffer würzen. 60 Minuten köcheln lassen und dann die in Würfel geschnittene Paprika, Bohnen und Mais dazugeben! Nochmals 30 Minuten köcheln und zum Schluss erneut abschmecken!

08_chiliconcarne_food_foodphotography_herbst_herbstdekoration_tischdekoration_autumn_fall_falldecoration_tabledecoration_visitandstay05_chiliconcarne_food_foodphotography_herbst_herbstdekoration_tischdekoration_autumn_fall_falldecoration_tabledecoration_visitandstay

Und wer jetzt denkt, ich hätte Angst vor dem Alter, der hat natürlich vollkommend recht! Das haben wir doch, wenn wir ehrlich sind, alle. Und wer jetzt denkt, die kommt ja damit gar nicht klar, der hat natürlich total unrecht! Das schönste Geschenk des Alters ist wohl die Gelassenheit! Man weiß einfach, es geht immer irgendwie weiter, man weiß solange man gesund ist und geliebt wird, ist alles gut! Man kennt sich selber, weiß um seine Schwächen. Aber man kennt auch seine Stärken! Und die, die bau ich immer weiter aus, mit viel mehr Selbstbewusstsein als noch vor 20 Jahren. Ich verschwende nicht mehr so viel Zeit an unnötigen Dingen oder an Menschen, die ich nicht mag.

Inzwischen weiß ich, dass mein Leben eine Baustelle ist und es wird auch für immer ein Baustelle bleiben! Ich werde nie fertig werden, ich werde immer neues bauen und probieren, Stockwerk für Stockwerk schöner zu machen. Ich werde mich immer über unfähige Handwerker ärgern und werde den tollen Handwerkern noch mehr Trinkgeld geben. Ich werde mich über jedes Stockwerk freuen und über meine Baustelle. Ich darf hoffentlich noch lange weiterbauen und ich werde daran wachsen ( nicht körperlich, obwohl ich es so gerne hätte ). Ich werde mich nicht ärgern, wenn mal alles auf der Baustelle stillsteht und nichts mehr geht, weil ich ja schon so viele Stockwerke gebaut habe, ich kann mein eigenes Tempo bestimmen und muss niemanden was beweisen!

Wenn mich aber dann doch mal die Lust überfällt, mich ein bisschen jung zu fühlen, lade ich mir wieder meine Mädels ein oder quetsche mich einfach zwischen die ganzen Jugendlichen, die sich gerade in unseren Haus befinden, mische  einfach ungefragt und uneingeladen  ´ne halbe Stunde mit, verabschiede mich dann, um mit meinen Mann gemütlich eine Flasche Wein zu trinken. Ich entspanne mich, lehne mich zurück, lass die Jungen jetzt machen und bin froh, dass ich nicht mehr 18 bin und den ganzen Käse mit dem Erwachsenwerden mitmachen muss.

Ich bin angekommen, ich bin noch lange nicht fertig und bin inzwischen soooo weise! Ich weiß alles! Zumindest bilde ich es mir ein! Und wenn dann eins meiner Kinder sagt, Mama du bist echt altmodisch, dann sage ich, ich bin nicht altmodisch, ich bin weise! Eure Mutter ist ein Orakel, ein altes,  weises Orakel !!!!

Eure Dani

17_chiliconcarne_food_foodphotography_herbst_herbstdekoration_tischdekoration_autumn_fall_falldecoration_tabledecoration_visitandstay

03_chiliconcarne_food_foodphotography_herbst_herbstdekoration_tischdekoration_autumn_fall_falldecoration_tabledecoration_visitandstay

04_chiliconcarne_food_foodphotography_herbst_herbstdekoration_tischdekoration_autumn_fall_falldecoration_tabledecoration_visitandstay

10_chiliconcarne_food_foodphotography_herbst_herbstdekoration_tischdekoration_autumn_fall_falldecoration_tabledecoration_visitandstay

02_chiliconcarne_food_foodphotography_herbst_herbstdekoration_tischdekoration_autumn_fall_falldecoration_tabledecoration_visitandstay