Allgemein

3-Gänge-Herbstmenü und ein Fest der Farben

 

Hallo Herbst!

So, Oktoberfest vorbei, Schluß mit Ramba-Zamba, jetzt wird es gemütlich. Da ist er, der goldene Oktober, wie ich es mir gewünscht habe. Meine absolute Lieblingsjahreszeit! Je kühler es draußen wird desto mehr hat man das Gefühl, die Farben der Natur werden immer wärmer. Auch wenn es uns morgens etwas schwerer fällt in der Dunkelheit aufzustehen, so sieht doch die Welt ein paar Stunden später, wenn die Herbstsonne strahlt, einfach nur magisch aus! Ein Fest der Farben! Da schlägt mein Fotografenherz Purzelbäume!

Und genauso hoch schlug es auch als ich beim Gärtner das bunte Heidekraut sah! Manchmal hilft mir ein bunter Strauß Blumen um schnell meine Stimmung zu heben und die Welt nicht nur grau zu sehen. Man schaut sich die Blumen an und denkt, auch im dunkelsten Grau gibt es Lichtblicke!

 

 

Und wenn es dann abends richtig dunkel wird und man die Blumen gar nicht mehr so gut sieht, dann macht man es sich so richtig gemütlich, kriecht unter seine Decke und hat nicht mal ein schlechtes Gewissen auf dem Sofa rumzulümmeln, was soll man denn schon draußen, ist eh dunkel und kalt!

Mir macht es überhaupt nichts aus abends meine Aktivitäten runterzufahren und mich voll und ganz meinen Büchern und dem Fernseher zu widmen. Und da ich die Doku-Dani bin, schaue ich sämtliche Dokus auf Netflix, Prime, YouTube usw. an, auf die ich im Sommer keine Lust hatte. Jetzt wisst ihr auch, warum ich so schlau bin, schlechtes Wetter tut meiner Allgemeinbildung richtig gut.

Und meinen Geschmacksnerven tut der Herbst auch gut. Kürbis, Feigen, Pilze und so viele andere Vitamine, die man jetzt dringend braucht um gesund durch die nass-kalte Zeit zu kommen. Das zählt doch als Vitamine, wenn die Feige im Quarkauflauf ist, oder nicht? Bestimmt!

 

 

Kürbissuppe mit roten Linsen

Zutaten:

  • 2 El Olivenöl
  • 1 Hokkaidokürbis (ca. 900 g )
  • 1 Zwiebel 
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Paprika 
  • 2 Orangen ( Saft und Abrieb )
  • 1 El Currypulver
  • 750 ml Gemüsebrühe 
  • 300 ml Sahne
  • 200 gr rote Linsen
  • Salz/ Pfeffer

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch schälen und grob würfeln. Paprika und Kürbis waschen, entkernen und ebenfalls grob würfeln. 

In einen Topf Olivenöl geben, Zwiebel und Knoblauch kurz anbraten. Currypulver dazugeben und alles 2 Minuten rösten. Kürbis und Paprika hinzutun, mischen, kurz mitbraten und mit Saft und Abrieb der Orange und Gemüsebrühe ablöschen. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Sahne und die Linsen hinzufügen und nochmals 10 Minuten köcheln. Ein Teil des Gemüses zur Deko herausnehmen und zur Seite stellen. Den Rest pürieren. Suppe in einen Teller geben und mit Gemüse garnieren.

 

 

Salsicciapasta

Zutaten:

  • 600 g Salsiccia ( ca. 6 Stück )
  • 500 g gemischte Pilze oder Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 250 g Speckwürfel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 frische Peperoni
  • 1 Bund Basilikum
  • 3 El Olivenöl
  • 6 El Sherry
  • 300 ml Sahne
  • 600 g Spaghetti
  • etwas Parmesan zum Bestreuen
  • Salz/ Pfeffer

Zubereitung:

Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Peperoni waschen, entkernen und in Scheiben schneiden. Basilikum waschen, abtropfen lassen und klein hacken. Die Salsiccia häuten und in Scheiben schneiden.

In einen Topf Olivenöl geben. Salsiccia, Speck, Zwiebel, Knoblauch und Peperoni im Topf anbraten. Die Pilze dazugeben und kurz mitbraten. Mit Sherry und Sahne ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Die Nudeln abkochen. 1 Schöpflöffel Nudelwasser zur Salsicciasoße geben, nochmals abschmecken und die abgegossenen Nudeln dazugeben. Alles gut durchmischen und mit Parmesan und Basilikum bestreuen.

 

 

 

 

Quarkauflauf mit Feigen:

Zutaten:

  • 500 g Magerquark
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Puddingpulver Vanille
  • 250 ml Milch
  • 8 Feigen
  • 100 ml Wasser
  • 1/2 Tl Zimt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Butter zum Einfetten der Förmchen ( 6 Stück )
  • Puderzucker zum Bestreuen 

Zubereitung:

Backofen auf 180° C Umluft oder 200° C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Die Förmchen einfetten. 

Feigen waschen, den Stiel entfernen. 3 Feigen vierteln und für die Deko zur Seite stellen. Restliche Feigen klein würfeln. Feigen in einem Topf mit Wasser, Zimt und Vanillezucker geben und bei mittlerer Hitze ca. 5-8 Minuten einkochen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Quark, Eier, Puddingpulver und Milch mit einem Handrührgerät verrühren. Die eingekochten Feigen dazugeben und mit einem Spaten unterheben. Auf die Förmchen verteilen. Im Ofen ca. 25 Minuten backen. Herausnehmen, mit Feigenvierteln dekorieren und mit Puderzucker bestreuen. Auf jeden Fall noch warm essen!

 

 

Dann wünsche ich euch wunderschöne Herbsttage und ihr wisst ja, es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur die falsche Einstellung! Statt Freibad gibt es jetzt die gemütliche und warme Badewanne, statt Grillen gibt es jetzt Eintopf für die Freunde, wir sitzen nicht mehr draußen auf der Terrasse sondern muckelig auf dem Sofa und wir können uns jetzt gemütlich umarmen und kuscheln ohne vor Hitze aneinander festzukleben. 

Also Ofen an, Tee in die Hand, die Decke über den Kopf und macht es wie die Natur, werdet ruhiger, langsamer und das weiß jeder Igel,  fresst euch den Winterspeck an. Okay, die Geschichte mit dem Speck muss nicht unbedingt sein, aber der Rest!!!

Eure Dani

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply