Food Rezepte

Apfelgugelhupf, Mini Zwetschgengugelhupf und die wahre Liebe

 

Einen wunderschönen guten Morgen,

schön, dass ihr da seid. Ich habe den goldenen Herbst ein bisschen ausgenützt und bei schönsten Wetter und tollsten Farben für euch gebacken und fotografiert. Aber bevor ich jetzt mit den Rezepten loslege noch kurz eine Geschichte.

 

Ich schau inzwischen mit meinen Jungs kaum Fernsehen. Irgendwie haben wir uns da in den letzten 2 Jahren, was unseren Filmgeschmack angeht, ziemlich auseinander entwickelt. Ab und zu mal Harry Potter oder irgendein Marvel-Film, das war’s auch schon mit den Überschneidungen. Aber vorgestern Abend haben wir dann doch zusammen Maleficent zusammen angeschaut. Ich liebe Märchen aller Art, egal ob Rapunzel- neu verföhnt, Eiskönigin oder irgendwas von Disney bis hin zu deutschen Verfilmungen, ich bin dabei.

Wir haben es uns also gemütlich gemacht um eben diese Dornröscheninterpretation zu genießen. Ein so schöner Film. Als der Film zu Ende und die Jungs im Bett waren, hab ich mal kurz nachgedacht. Dornröschen erwacht nur, wenn sie von der wahren Liebe geküsst wird. Im Fall von Maleficent eben nicht vom schönen Prinzen sondern vom Kuss der Fee. 

 

 

Hm, was will uns der Film jetzt sagen? Maleficent steht in einer Mutter-Tochter ähnlichen Beziehung zu Dornröschen. Heißt das also, wahre Liebe gibt es nur unter Frauen? Oder unter Freundinnen? Oder eben vielleicht nur zwischen Mutter und Kind? Wenn der Prinz uns Frauen nicht mehr retten kann, kann es dann nur die Mutter? Heißt das im Umkehrschluss, meine Prinzen zuhause werden nie die wahre Liebe finden, denn jede Prinzessin hat ja schließlich auch eine Mutter? Und wenn ich die wahre Liebe meiner Söhne bin, dann bleiben sie ein Leben lang bei mir, in meinem Schloß, in ihren Zimmern?

Liebes Hollywood, so geht das nicht! Ich will nicht noch mehr Verantwortung für meine Jungs als ich schon habe. Das ist mir wirklich zu viel Helikopter! Sie sollen doch bitte die wahre Liebe irgendwo außerhalb meines Schlosses finden und dann glücklich in ein anderes Königreich ziehen. Ich bin ihre Mutter, ich liebe sie, aber ich möchte in Zukunft nur machen was eine Mutter halt so macht, für sie dasein, wenn sie mich dringend brauchen und wenn sie mich dann besuchen, für sie kochen und backen ( keine Wäsche nur kochen und backen ). Dann backe ich Kuchen, mit Äpfeln und Zwetschgen, so wie es mögen.

 

 

Apfelgugelhupf

Zutaten:

  • 3 Äpfel
  • 1 Orange (Saft und Abrieb)
  • 250 g zimmerwarme Butter
  • 120 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 g Raspelschokolade Zartbitter oder Vollmilch
  • 50 g gehobelte Haselnüsse
  • 2 El Milch
  • Puderzucker

Zubereitung:

Backofen auf 160° C  Umluft / 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen und die Gugelhupfform einfetten.

Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Zur Seite stellen.

Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Orangensaft und Abrieb und Haselnusskerne zu den Äpfel geben, durchmischen und kurz ziehen lassen. 

Butter, Vanillezucker und  Zucker cremig aufschlagen ( ca. 5 Minuten ). Das Eigelb nach und nach zugeben. Weiterrühren und die Milch und eine Prise Salz dazugeben. Wenn ein cremiger Teig entstanden ist, das Eiweiß mit einem Löffel oder Spaten darunterheben. Die Apfelmischung und die Raspelschokolade ebenfalls darunterheben. In die Gugelhupfform geben und ca. 45-50 Minuten backen (  Stäbchenprobe machen). Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

 

 

Mini Zwetschgengugelhupf

Zutaten ca. 12 Stück

  • 130 g zimmerwarme Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 180 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 2 Eier
  • 120 ml Sahne
  • 250 g Zwetschgen frisch oder Glas
  • 3 El Karamelsirup
  • Puderzucker

Zubereitung:

Backofen auf 180° C Umluft/ 200° C Ober/- Unterhitze und Förmchen einfetten.

Die Zwetschgen waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

( Zwetschgen aus dem Glas vor dem Schneiden gut abtropfen lassen).

Butter, Vanillezucker  und Zucker cremig schlagen, nach und nach die Eier dazugeben. Wenn sich alles schön verbunden hat, erst den Sirup einrühren und zum Schluss die Sahne. Backpulver mit Mehl mischen, zum Teig sieben und kurz aufschlagen. Die Zwetschgen unterheben und den Teig auf die Förmchen verteilen. Im Backofen ca. 15-20 Minuten backen. Mit Puderzucker bestreuen.

 

 

Und wenn nun die Prinzen mit Ihren Prinzessinnen den Kuchen gegessen haben und wir eine fröhliche Zeit miteinander hatten, dann reiten sie wieder zurück in ihr Königreich und mein König und ich trinken ein Gläschen Wein und freuen uns, dass unsere Prinzen die wahre Liebe gefunden haben.

Und wenn ich mir von Hollywood noch etwas wünschen könnte, wäre es eine dritte Variante von Dornröschen. Ein Dornröschen, welches ihr Schicksal selber in die Hand nimmt und Wege sucht alleine aus ihrer misslichen Lage herauszukommen. Die nicht nur da liegt und wartet bis sie irgendjemand rettet. Zur Abwechslung mal kein Opfer ihrer Umstände sondern eine toughe Frau, die sich selber hilft! Den wahre Liebe beginnt doch eigentlich bei uns selbst, oder nicht?

In diesem Sinne, passt auf euch auf und nehmt das Schicksal selbst in die Hand, sonst, und das wisst ihr, tut es vielleicht jemand anderes für euch, der Prinz vielleicht oder auch die Mutter! Das wollt ihr nicht wirklich, oder?

Eure Dani

P.S. By the way, ich könnte auch noch Drehbuchautorin oder auch Regisseurin werden und dann schreibe und verfilme ich ganz viele Filme für Frauen um. Dann gehen wir ins Kino um Blockbuster wie „Aschenputtel kauft ihre Schuhe selbst“ oder „Ali Mama und die 40 Termine ihrer Kinder“ anzuschauen. 

 

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply