Browsing Category

Book

Book

Buchtipp-Die Insel der besonderen Kinder und Die Stadt der besonderen Kinder von Ramson Riggs

 

 

Hallo ihr Lieben!

 

Für mich ist eines der schönsten Dinge auf der Welt, in meine Stadtbibliothek zu gehen und nach besonderen Büchern Ausschau zu halten. Alle 2-3 Monate versuche ich mir ein paar Stunden freizuschaufeln, entfliehe dem Alltagstrubel, um in dieser besonderen Atmosphäre einer Bibliothek, umgeben von tausenden Büchern, mal ein bisschen runterzukommen und zu entspannen.

Wenn ich eine Bibliothek betrete bin ich sofort entspannt und genieße diese herrliche Ruhe, die ich zu Hause fast nie habe. Ich schlendere an den Regalen vorbei, ziehe wahllos Bücher heraus, lese den Klappentext und versuche herauszufinden , ob das Buch was für mich wäre. So auch geschehen mit Ramson Riggs Buch , Die Insel der besonderen Kinder.

02_ransomriggs_diestadtderbesonderenkinder_dieinselderbesonderenkinder_missperegrineshomeofpeculiarchildren_hollowcity_buch_book_buchempfehlung_photography_visitandstay

03_ransomriggs_diestadtderbesonderenkinder_dieinselderbesonderenkinder_missperegrineshomeofpeculiarchildren_hollowcity_buch_book_buchempfehlung_photography_visitandstay

Einmal in der Hand gehalten, ließ es mich nicht mehr los! Das Cover hat mich total angesprochen, ein schwebendes Mädchen, ganz düster und sehr mystisch! Genial! Bei durchblättern war ich völlig fasziniert. Viele schaurige Fotografien im Buchinneren, erzeugten bei mir gleich eine sonderbare Stimmung und faszinierte mich vom Fleck weg. Der Klappentext hörte sich spannend an und schon war das Buch in meinem Korb!

Der junge Jakob hört unglaublich gerne den wundersamen Geschichten seines Großvaters zu. Er erzählt von Miss Peregrine und ihren besonderen Kindern, die zusammen, abgeschieden von der Außenwelt, in einer Zeitschleife, auf einer Insel wohnen. Jedes dieser Kinder hat eine besondere, übernatürliche Begabung und auch Jakobs Großvater ist besonders. Nachdem der Großvater gewaltsam zu Tode kommt, macht sich Jakob auf den Weg, um herauszufinden, was hinter den ganzen Geschichten steckt. Er findet die Insel und die Kinder, findet heraus, dass Monster die Kinder bedrohen und das auch er besonders ist.

Nachdem ich das Buch in Rekordzeit gelesen hatte, ich konnte es nicht weglegen, habe ich es mir sofort gekauft (Bücher die ich besonders gut finde und sie ausgeliehen habe, kaufe ich mir, um sie daheim zu haben), und den zweiten Teil gleich mit.

04_ransomriggs_diestadtderbesonderenkinder_dieinselderbesonderenkinder_missperegrineshomeofpeculiarchildren_hollowcity_buch_book_buchempfehlung_photography_visitandstay

09_ransomriggs_diestadtderbesonderenkinder_dieinselderbesonderenkinder_missperegrineshomeofpeculiarchildren_hollowcity_buch_book_buchempfehlung_photography_visitandstay

Was für spannende, mystische und originelle Bücher! Nach dem ersten Teil will man gleich den zweiten lesen. Am besten beide Bücher gleich zusammen kaufen!

Die Aufmachung der Bücher ist mehr als grandios. Ramson Riggs hat alle Fotografien aus den Büchern auf Flohmärkten und Haushaltsauflösungen zusammen gesammelt und seine Geschichten um diese gesponnen. Wie cool ist das denn? Sie sind schaurig-schön und erinnern an Zirkusattraktionen vergangener Zeiten. Ich konnte gar nicht genug von diesen Fotografien bekommen. Und sie sind wichtig für diese Bücher, sie unterstützen die Handlung und machen super neugierig auf die Charakteren.

05_ransomriggs_diestadtderbesonderenkinder_dieinselderbesonderenkinder_missperegrineshomeofpeculiarchildren_hollowcity_buch_book_buchempfehlung_photography_visitandstay

06_ransomriggs_diestadtderbesonderenkinder_dieinselderbesonderenkinder_missperegrineshomeofpeculiarchildren_hollowcity_buch_book_buchempfehlung_photography_visitandstay

07_ransomriggs_diestadtderbesonderenkinder_dieinselderbesonderenkinder_missperegrineshomeofpeculiarchildren_hollowcity_buch_book_buchempfehlung_photography_visitandstay

Die Besonderheiten der Kinder haben sie auf die Insel und die Obhut von Miss Peregrine gebracht, weil alles was anders ist oder auch anders aussieht, nicht der Norm entspricht oder unseren gängigen Weltbild, macht den Menschen Angst. Die Intoleranz der Menschen macht sie zu Aussätzigen und sorgt auch im Buch für manch traurige Momente.

Ich denke, dass die Bücher für Jugendliche gedacht sind, ich würde sagen, ab 12 Jahren. Die Sprache ist schlicht und die Beschreibungen gehen nicht sehr in die Tiefe, das macht die Bücher leicht verständlich und auch leicht zum lesen. Trotz allem ist der Gruselfaktor recht hoch!

Es sind Bücher ganz nach meinem Geschmack, Bücher voller phantastischer Gestalten, phantasievoller Geschichten und ganz viel Magie! Ganz klar LESEN!!!

Und als absoluter Fan der Bücher freue ich mich riesig, dass bald der dritte Teil der Trilogie “ Die Bibliothek der besonderen Kinder“ erscheint (02 .November 2016).

Und damit nicht genug, Hollywood hat sich den Büchern angenommen und einen Film gedreht (Filmstart 06.Oktober 2016). Schaut euch den Trailer an. Und obwohl ich ein bisschen Angst vor der filmischen Umsetzung der Bücher habe, so bin ich voller Hoffnung, dass meine Phantasie nicht enttäuscht wird, da zumindest mein Lieblingsregisseur, was das Sonderbare betrifft, Tim Burton, sich der Geschichte angenommen hat! Das lässt hoffen!

Ich kehre jetzt wieder in die Wirklichkeit zurück, verlasse die Bloggerwelt, widme mich meinen täglichen Pflichten und versuche meine drei Monster daheim im Zaum zu halten! Wahrlich eine fast unmögliche Aufgabe, aber ich bin ja Mutter , Gefahren und Hindernisse gewöhnt und heute zur Abwechslung mal ausgeschlafen! Also wenn ihr keine besonderen Fähigkeiten habt (den ganzen Tag nerven ist definitiv keine besondere Fähigkeit sondern unter Kindern weit verbreitet), legt euch heute nicht mit mir an. Ausgeschlafene Mütter sind gefährlich!!!

Eure Dani

08_ransomriggs_diestadtderbesonderenkinder_dieinselderbesonderenkinder_missperegrineshomeofpeculiarchildren_hollowcity_buch_book_buchempfehlung_photography_visitandstay

09_ransomriggs_diestadtderbesonderenkinder_dieinselderbesonderenkinder_missperegrineshomeofpeculiarchildren_hollowcity_buch_book_buchempfehlung_photography_visitandstay

10_ransomriggs_diestadtderbesonderenkinder_dieinselderbesonderenkinder_missperegrineshomeofpeculiarchildren_hollowcity_buch_book_buchempfehlung_photography_visitandstay

Book

Buchtipp – Sophia, der Tod und ich- von Thees Uhlmann

Hallo ihr Lieben!

Das im Leben nicht immer alles nach Plan läuft, das wissen wir inzwischen alle. Das man vielleicht ein paar Gelegenheiten verpasst hat, sei es aus gedachten Zeitmangel, Angst vor dem Neuen oder aus einfacher Antriebslosigkeit, ich glaube, auch das ist jeden von uns bekannt. Und manchmal braucht es dann jemanden, der uns an die Hand nimmt und uns wieder zeigt, wo es langgeht. In “ Sophia, der Tod und ich “ von Thees Uhlmann ist es absurderweise der Tod.

03_sophiadertodundich_theesuhlmann_buch_book_photography_visitandstay

06_sophiadertodundich_theesuhlmann_buch_book_photography_visitandstay

Der Protagonist ( Ich- Erzähler, dessen Namen wir nicht erfahren)  ist am Leben nicht sonderlich interessiert. Er ist Altenpfleger, sozialscheu, Bier und Fußball sind seine Leidenschaft. Er hat einen 7-jährigen Sohn, ist von der Mutter getrennt und hat kein Besuchsrecht. Er hat keine Freunde und auch das Verhältnis  zu seiner eigenen Mutter ist nicht gerade das Beste.

Eines Tages klingelt es an der Tür und vor ihm steht der Tod um ihn abzuholen. Der Tod eröffnet ihm, er hätte noch 3 Minuten zu leben und noch einen letzten Wunsch frei. Und während der Erzähler noch so nachdenkt, klingelt es erneut an der Tür. Dieses Mal ist es die Ex-Freundin Sophia, die gemeinsam mit dem Erzähler eigentlich zu seiner Mutter fahren wollte. Der Tod ist erstaunt, da ihn normalweise niemand, wirklich noch nie, bei seinem Job gestört hat. Irgendwas stimmt hier nicht! Zu dritt machen sie sich auf dem Weg, um die Mutter des Protagonisten zu besuchen und dann gemeinsam zum Sohn und Enkel zu fahren. Stellt euch vor, ihr geht mit eurer Mutter, dem/der  Ex-Freund/in und dem Tod auf die Reise, ist ja schon absurd genug und führt logischerweise zu allerlei Situationskomik. Der Roadtrip, der nun folgt, sucht seinesgleichen.

10_sophiadertodundich_theesuhlmann_buch_book_photography_visitandstay

04_sophiadertodundich_theesuhlmann_buch_book_photography_visitandstay

08_sophiadertodundich_theesuhlmann_buch_book_photography_visitandstay

Ich liebe, liebe, liebe dieses Buch!!! Am Wochenende habe ich mir dann auch das Hörspiel angehört und es ist einfach nur wunderbar.

Thees Uhlmann gelingt mit diesem Buch etwas, was man kaum für möglich hält, er gibt dem Tod was ganz leichtes. Der Tod ist humorvoll, mitfühlend, höflich und naiv wie ein Kind.

In einer wunderbaren Sprache, mit viel Ironie und noch mehr Wortwitz wird diese Geschichte erzählt. Und es bringt einem zum nachdenken, ist aber dabei nie belehrend. Da ich sehr nah am Wasser gebaut bin, habe ich auch zwischendrin ordentlich abgeheult. Der Erzähler erlebt in der kurzen Zeit, in der er mit dem Tod unterwegs ist, mehr als in seinem ganzen Leben. Die ganze Bandbreite der Gefühle komprimiert in ein paar Tagen. Es ist ein Plädoyer für das Leben.  Ich weiß, Buchtipps sind immer subjektiv, aber dieses Buch ist so, so, so gut!!!

Der Autor, Thees Uhlmann, ist ein bekannter deutscher Musiker und das Buch ist sein Erstlingswerk. Ich empfinde es als eine gewaltige Bildungslücke ihn bis jetzt nicht gekannt zu haben. Seine Alben werde ich mir die nächsten Tage anhören und freu mich schon darauf.

Lieber Thees Uhlmann, danke für dieses Buch und ich knie nieder vor soviel Wortwitz, vor diesen Umgang mit Worten und der deutschen Sprache und vor allem, vor allem vor der Tatsache, wie sie es schaffen uns den Tod als lustigen Freund zu verkaufen. Schön, schön, schön, wie die Mutter des Protagonisten es sagen würde. Bücher wie dieses sind der Grund, warum ich so wahnsinnig gerne lese. Bitte mehr davon!

Und wenn dann mal der Tod an meiner Haustüre klingelt, dann würde ich mir wünschen, Thees Uhlmanns Tod würde mich abholen. Ich würde mir wünschen, er wäre genauso sanft, witzig und ironisch und es würde sich anfühlen, als ob mich ein Kumpel abholt, um mit mir auf eine Party zu gehen, bei der ich nicht weiß, wo sie ist und wer die Gäste sind, die Party aber bestimmt super wird, denn ich hab ja meinen Kumpel dabei!

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag und genießt jeden Augenblick den ihr habt, bevor es klingelt!

Eure Dani

05_sophiadertodundich_theesuhlmann_buch_book_photography_visitandstay

07_sophiadertodundich_theesuhlmann_buch_book_photography_visitandstay

01_sophiadertodundich_theesuhlmann_buch_book_photography_visitandstay

Book

Buchtipp: Neuland von Ildikò von Kürthy

Hallo ihr Lieben!

Ich mache gerade eine unfreiwillige Medien-Detox-Kur! Mein Handy ist kaputt und das W-Lan zuhause spinnt auch schon die ganze Zeit. Mein Instagram-Account ist gerade tot, kann mit meinem Ersatzhandy keine guten Bilder machen und im Blog veröffentlichen macht auch keinen Spaß, wenn das W-Lan nicht flüssig läuft.

Es ist schon komisch, ich hätte nie gedacht, dass ich schon eine gewisse Abhängigkeit von Handy und W-Lan habe. Mit meinen Kindern schimpfe ich regelmäßig, weil sie, meiner Meinung nach, zu viel Zeit mit den Medien verbringen, aber selber bin ich auch nicht besser. Aber hey, ich macht das alles natürlich rein geschäftlich, versteht sich ja von selbst.

Ich habe gerade ein Ersatzhandy, das im Gegensatz zu meinen geliebten IPhone 6, ganz, ganz, mini klein ist. Komm ich gar nicht damit klar! Als alte Frau hab ich mir ein großes Handy gegönnt, ich seh nicht mehr so gut. Völlig irrational, habe ich mir statt einer Brille, ein großes Handy gekauft. Okay, ich sehe (oder sehe es eben nicht) ein, es führt kein Weg mehr am Augenarzt vorbei!!! Den Termin schiebe ich seid Wochen vor mich her, noch geht´s ja, noch erkenne ich meine Kinder und auch wenn ich die Augen ganz, ganz fest zumache, ich sehe meine Hausarbeit. Vielleicht sollte ich statt einen Brille zu kaufen, lieber eine Putzfrau einstellen. Aber vielleicht bin ich inzwischen so blind, und stelle dann eine ganz attraktive Putzfrau ein  und mein Mann brennt dann mit ihr durch. Kennt man ja, solche Geschichten, aus Hollywood.

Da ich meine ganzes Leben keine Probleme mit den Augen hatte, habe ich jetzt bestimmt so ´ne altersbedingte Kurzsichtigkeit. Der körperliche Verfall ist dann wohl nicht mehr aufzuhalten, ich muss mich jetzt mit Sachen auseinandersetzten, auf die hab ich echt keine Bock, wie Brille oder mir langsam Gedanken machen ähnlich derer aus Annett Louisans Song: “ Wie kriege ich die Zeit bis zu meiner Beerdigung noch rum?“

Fragen, die sich auch Frau von Kürthy in ihren neuen Buch „Neuland- wie ich mich selber suchte und jemand ganz anderen fand“ stellt und ganz wunderbar in diesem Buch verarbeitet.

04_neuland_ildikovonkürthy_buch_book_photography_visitandstay

Ich mag Ildikò von Kürthy sehr und sie ist eine der wenigen Schriftstellerinnen von typischen Frauenromanen, die ich lese. Auch freu ich mich jedes mal wenn ich sie im Fernsehen sehe, ich finde sie sehr witzig und intelligent.

In „Neuland“ nimmt uns Frau von Kürthy auf eine einjährige Reise mit, voller Selbsterfahrungs- und Selbstoptimierungsversuchen. Von Personal Trainer, Meditation, Schweigekloster bis hin zu Botox, Blond und Extentions, sie lässt nichts aus, was die heutige Optimierungsindustrie so hergibt.

Ich ziehe den Hut vor ihr, schon alleine das Pensum, welches sie in diesem einem Jahr abarbeitet, ist bemerkenswert!

Viele ihrer Gedanken sind Frauen ab 40 nur zu gut bekannt, auch wenn sie nur Luxusgedanken sind. Natürlich gibt es auf der Welt größere Probleme als die Haarfarbe, aber “ Frau“ ist halt, wie sie ist und somit nicht immer rational ( es gibt tatsächlich Frauen, die kaufen sich ein größeres Handy anstatt einer Brille, doch, echt, ich kenn da Eine).

Ich habe das Buch mit großer Freude gelesen, habe mich oft selbst wiedergefunden und kenne viele dieser Selbstzweifel genauso wie wahrscheinlich jede Frau ab 40.

Frau von Kürthy bleibt ihren Schreibstil treu, vieles ist nicht ganz ernst zu nehmen und überspitzt komisch, manche Stellen lassen einen nachdenklich zurück, andere wiederum machen einfach nur gute Laune.

Mit knapp 400 Seiten ist dieses Buch nicht gerade dünn, trotzdem hätte ich mir noch ein paar Seiten mehr gewünscht, um die eine oder andere Erfahrung noch mehr zu vertiefen. Es ist auch optisch sehr gelungen, mit vielen Fotos und tollen Illustrationen, schon allein das Cover und das Foto auf der Innenseite des Buches sind irre. Wahnsinn wie man sich in einem Jahr verändern kann.

02_neuland_ildikovonkürthy_buch_book_photography_visitandstay

03_neuland_ildikovonkürthy_buch_book_photography_visitandstay

Für mich ist dieses Buch gelungen und ich danke Frau von Kürthy von Herzen für all diese Selbstversuche, ich kann mir jetzt ein paar davon sparen!

Tja und was ich mir nun definitiv nicht sparen kann, ich mein Gang zum Augenarzt, da ich weiterhin die Buchstaben meiner Bücher, die Tastatur meines Laptops und mein Weinglas sehen will.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag ohne Selbstzweifel und Altersgebrechen! Und für mich wünsche ich mir, mein Handy würde wieder den Weg zu mir nach Hause finden!

Eure Dani

Book

Buchtipps für Weihnachten

Hallo ihr Lieben!

Na, hat euch der Weihnachtsstress fest in der Hand?

Uns schon, aber nur wegen der Schule, ansonsten wären wir völlig entspannt. Aber das ist ein anderes Thema und deshalb wechseln wir es auch sofort, ich krieg sonst gleich schlechte Laune und das passt gar nicht zur meiner Weihnachtsstimmung!

Heute noch ein paar ganz schnelle Buchtipps, falls ihr am Wochende noch einkaufen müsst, so wie ich, aber wir haben ja auch noch ein paar Tage bis Weihnachten, das reicht noch dicke!

Fangen wir an.

Erst mal was für die Kleinen!

Bär feiert Weihnachten

von Karma Wilson und Jane Chapman / Loewe-Verlag

Da der Bär jedes Jahr seinen Winterschlaf macht und dadurch natürlich Weihnachten verpennt, versuchen seine Freunde ihn dieses Jahr wachzuhalten um gemeinsam das Weihnachtsfest zu feiern.

Das Buch ist ab 3 Jahren geeignet und ist wunderschön. Es ist liebevoll gemalt und die Botschaft von Freundschaft rührt einen wirklich, deshalb : kaufen!!!

04_book_buch_baerfeiertweihnachten_visitandstay_photography

Wieviel ist eine Million?

Anne Milbourne und Serene Riglietti / Usborne Verlag

Pinguin Pipp geht in diesen wunderbaren Buch der Frage nach, wieviel wohl eine Million ist! Farbenfroh und detailliert illustriert und mit einem Riesenposter ( die Antwort auf seine Frage ) ist dieses Buch absolut gelungen.Love it !!!

03_book_buch_wievielisteinemillion_visitandstay_photography

Gregs Tagebuch 10

Jeff Kinney / Baumhaus Verlag

Endlich geht es weiter mit Greg!!!

Wir sind totale Greg-Fans und haben alles von Greg, Bücher, Dvd, Hörspiele. Einfach nur genial, zum totlachen. Meine großen Jungs haben alle Teile gelesen und der Kleine ist grad dabei!

Greg erzählt von seinen Nöten und Erlebnissen auf dem Weg zum Erwachsenwerden. Sehr witzig und und zu meiner Schande muss ich gestehen, ich bin Gregs Mutter!

Für alle Jungs ab 8 Jahren ein absolutes Muss und für alle besorgten Mamas und Papas : es gibt kaum ein Buch, welches einem so vergnüglich den Spiegel vorhält.

Unbedigt: lesen, anhören, ansehen!!

05_book_buch_gregstagebuch_visitandstay_photography

06_book_buch_gregstagebuch_visitandstay_photography

So, nun zu den Erwachsenen. Wie immer ist meine Wahl natürlich total subjektiv, wie alles hier auf den Blog!

How to be Parisian

wherever you are/ btb-Verlag

4 Pariserinnen schreiben in ihren Ratgeber über die Pariserin und ihren weltberühmten Charme.

Gleich vorab, bitte dieses Buch nicht allzu ernst nehmen! Es ist sehr ironisch und unterhaltsam, etwas für zwischendurch oder nur zum durchblättern. Ein lebensbejahendes Buch, mit schönen Fotos. Es ist keine Weltliteratur, aber es macht Spass. Aber so what, man darf ja auch mal was lesen was keinen Sinn macht.

Es ist so wie “ Sissi “ schauen, man kennt es, findet als normaler Mensch diesen Film eigentlich total absurd, aber man liebt ihn trotzdem und schaut ihn gefühlte 1000x an ( ich zumindest ).

Mein Tipp: einer Freundin schenken, und zwar der, die Freude an schönen Layouts hat und nicht alles so ernst nimmt! Das Buch ist als E-Book wahrscheinlich ungeeignet.

Und mal ganz im Ernst, ich glaube, ich bin nicht nur Gregs Mutter, ich bin auch eine Pariserin, zumindest ein klein wenig !

01_book_buch_howtobeparisian_visitandstay_photography

02_book_buch_howtobeparisian_visitandstay_photography

Der Cicle

Dave Eggers / KIWI -Verlag

Okay, es ist nicht das spannendste Buch, was ich bisher gelesen habe, die Hauptperson Mae hat jetzt auch nicht so viel Tiefgang und erscheint manchmal erschreckend naiv.

Was dieses Buch aber richtig lesenswert macht, ist die Tatsache, dass es ein Zukunftsroman ist und zum Nachdenken einläd.

Mae hat einen neuen Job in einem der erfolgreichsten Unternehmen überhaupt. Sie geht in ihrer neuen Arbeit völlig auf und vertritt alle Glaubenssätze der Firma bedingungslos. Das Hauptinteresse der Firma ist die Erschaffung einer Welt in der alle Menschen “ gläsern “ werden.

Immer wieder dachte ich beim Lesen, wie wohl eine Gesellschaft aussieht, in der nichts mehr geheim ist, wir alle “ gläsern “ sind und angetrieben von einem Unternehmen. Bin ich auch so naiv, auch so ein Herdenschaf ?

Meiner Meinung nach ein sehr wichtiges Buch, da verzeih ich ein paar nicht so spannende Seiten!

07_book_buch_dercircle_visitandstay_photography

Nun ein Hörspieltipp!

Die Känguru-Chroniken / Känguru-Manifest / Känguru-Offenbarung

Marc-Uwe Kling / Hörbuch Hamburg

Wir haben alle drei Teile auf Cd und schmeissen uns immer wieder weg vor Lachen. Das Känguru ist für mich so ziemlich das Genialste,  was es an Satire jemals gegeben hat.

Eigentlich geht es nur um den Dialog zwischen den Autor und seinen kommunistischen Känguru. Es ist total sozialkritisch, zum brüllen komisch und Marc-Uwe als Sprecher ist fantastisch.

Vielleicht nicht für Kinder geeignet, da sie die Zusammenhänge nicht ganz kapieren. Meine Kinder lieben das Känguru und man kann ihnen ja auch vieles erklären, dann verstehen sie es auch. Auf vielen Autofahrten war das Känguru bei uns ein Muss. Inzwischen können sie viele Textpassagen auswendig, ich sag immer, ihr könnt euch keine 5 Englischvokabeln merken, aber die halbe CD rezitieren.

Deshalb ist das Känguru kein Tipp sondern eine absolute Kaufaufforderung!!!

08_hörbuch_kaenguru_marcuwekling_visitandstay_photography

Zum Schluss noch ein Kochbuch.

Street food- deftig vegetarisch

Anne-Katrin Weber / Becker Joest Volk-Verlag

Da bei uns ein Vegetarier wohnt, bin ich immer auf der Suche nach neuen Rezepten.

In diesem Buch wird man kann ganz schnell fündig. Ein tolles Buch mit superschönen Bildern, man will eigentlich gleich essen.

Unser Favotit: Macaroni Cheese, sensationell und

Mozzarella in Carrozza, aufwendig, aber sowas von lecker.

Kaufen und kochen!!!

09_kochbuch_streetfood_food_visitandstay_photography

Das wars meine Lieben, ich könnt noch tausend Bücher vorstellen, aber jetzt muss ich kochen, meine Brut kommt und ist bestimmt völlig ausgehungert ! Ihr wisst ja was das heisst, wenn Mama nicht kocht geht auf alle Fälle die Welt unter.

Eure Dani

Book

Das grüne Rollo

Hallo ihr Lieben!

 

Es gibt keinen Tag, absolut keinen, an dem ich nicht lese, niemals! Auch wenn es nur ein paar Zeilen vor dem Schlafengehen sind! Aber ich muss lesen!

Zum Glück habe ich in der Nähe eine wunderbare Bücherei und kann ganz viele Bücher ausleihen, ansonsten wäre ich längst pleite oder müsste aus Platzmangel umziehen.

Und manchmal entdecke ich in dieser Bücherei rein zufällig ein ganz tolles Buch, so wie dieses, welches ich euch, natürlich total subjektiv, vorstellen will.

“ Das grüne Rollo “ von Heinrich Steinfest handelt von dem 10jährigen Theo, dem jede Nacht ein grünes Rollo am Fenster erscheint. Er gelangt durch das Rollo in eine Parallelwelt. Steinfeld nimmt auch optisch den Leser in Theos “ grüne “ Welt, indem er die Schriftfarbe wechselt. Allein schon die grüne Schrift find ich total cool.

Ich mag euch nicht zuviel verraten, da jedes Detail zur Spannung beiträgt, nur so viel, es geht im ersten Teil des Buches um Theo als Kind und im Zweiten um den Erwachsenen Theo.

Ich muss zugeben, zwischendrin ist das Buch ein bisschen langatmig und fast zu unwirklich, aber bitte, bitte bleibt dran, es muss so sein.

Und was euch zum Schluss erwartet ist ein grandioser, nicht im geringsten ( zumindest für mich ) zu erwartendes Ende. Jedes Detail wird sowas von logisch aufgelöst und ich bin ehrlich schwer beeindruckt!

Für mich ganz klar : LESEN 

Eure Dani

 

01_book_buch_dasgruenerollo_steinfest_visitandstay_photography02_book_buch_dasgruenerollo_steinfest_visitandstay_photography03_book_buch_dasgruenerollo_steinfest_visitandstay_photography