Browsing Category

Fleisch

Fleisch Food

Rindereintopf mit Gemüse

 

Wo ist er hin, der Schnee? Während wir noch vor ein paar Tagen fast eingeschneit waren, ist heute morgen fast nichts mehr zu sehen. Ich trank meinen Kaffee auf der Terrasse und hörte schon die Vögeln zwitschern. 

Da wir aber noch keinen Frühling haben und bestimmt noch kalte Tage kommen, habe ich heute einen Rindereintopf mit Kartoffeln, Karotten und Sellerie für euch. Vor allem in der kalten Jahreszeit gibt es bei uns oft Eintopf, dann auch mal mit Fleisch, damit meine Fleischesser auf ihre Kosten kommen und ich ihnen nebenbei noch Gemüse unterjubeln kann. 

Dann wollen wir uns nochmal von innen wärmen bevor wir uns bald mit all den Frühlingsgemüse beschäftigen.

Rindereintopf mit Gemüse (4 Personen)

Zutaten:

  • 1 Kilo Rindergulasch
  • 2 Zwiebeln
  • 200g Knollensellerie
  • 600g Kartoffeln
  • 3 Karotten
  • 3 Tomaten
  • Pflanzenöl zum Anbraten
  • 2El Tomatenmark
  • 2El Paprikapulver
  • 1Tl Zimt
  • 2El Mehl
  • 1l Gemüsebrühe
  • 500ml Rotwein
  • 3 Zweige Thymian 
  • Salz/ Pfeffer

Zubereitung:

Tomaten waschen, grob würfeln und zur Seite stellen. Zwiebel, Sellerie, Karotten und Kartoffeln schälen und ebenfalls grob würfeln.

Öl in eine Pfanne geben und das Fleisch bei hoher Temperatur auf 2x anbraten, bis es Farbe annimmt. Zur Seite Stellen. In dem gleichen Topf noch etwas Öl geben und das Gemüse (außer Tomaten) anbraten, bis das Gemüse langsam braun wird. Tomatenmark, Paprikapulver, Zimt und Mehl dazugeben und unter Rühren ca.1-2 Minuten mitbraten. Mit Gemüsebrühe und Wein ablöschen. Die Tomaten und den Thymian hinzufügen und alles bei mittlere Hitze ca. 1,5 Stunden köcheln lassen. Dabei immer wieder mal umrühren. Sollte es zu wenig Flüssigkeit sein, mit etwas Gemüsebrühe aufgießen.

So ihr Lieben, ich widme mich jetzt wieder meinem Tagesgeschäft und gehe einkaufen. Und danach werde ich ins Studio gehen, Bilder bearbeiten und  so langsam meine Dekokisten für den Frühling herausholen, nach frischen Kissenbezügen schauen und vielleicht noch Yoga machen und eine Gesichtsmaske und vielleicht schreibe ich heute noch Tagebuch, ah Gott, ich glaub, dass wird mein Tag heute, ganz spontan. Die Kinder höre ich heute einfach nicht, ich ignoriere sie einfach weg. Mama macht heute nur Sachen, die sie wichtig findet! 

Macht es doch auch so und wenn nicht heute dann morgen, okay?

Eure Dani