Browsing Category

Kuchen

Food Kuchen

Joghurt-Schokolade- Gugelhupf mit Matcha-Pistaziencreme

Was ist das Schöne an einem Gugelhupf? Richtig, er ist ganz schnell gemacht. Auch deshalb gibt es Gugelhupf bei uns öfters aber auch weil er so gut wie immer gelingt und auch noch super schmeckt.

Damit wir aber ein bisschen Abwechslung in die Geschichte bringen, teilen wir heute unseren Gugelhupf mittig und füllen in mit Matcha-Pistaziencreme. 

Das Matchapulver schmeckt man nicht so raus, ich gebe zu, ich habe es nur wegen der Farbe verwendet, also wenn ihr Matcha nicht mögt oder keines im Haus habt, ihr könnt gerne darauf verzichten. Ausser ihr seid visuelle Nerds, so wie ich, dann haut rein!

Ansonsten pflege ich hiermit wieder meine Vorliebe für Schokolade, aber auch für Pistazien. Die Pistaziencreme gibt es im Supermarkt oder Drogerie, meistens bei den Aufstrichen. 

Joghurt-Schokoladen-Guggelhupf mit Matcha-Pistaziencreme 

Backform Gugelhupf

Zutaten:

Teig:

  • 3 Eier
  • 150g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 300g Mehl
  • 50g Backkakao
  • 1 Päckchen Natron 
  • 150g Joghurt (kein Sahne/- Griechischer Joghurt)
  • 150ml Pflanzenöl
  • 50g Schokoraspeln (Zartbitter)
  • Butter zum Einfetten der Form

Creme:

  • 150ml Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 120g Mascarpone 
  • 100g Pistaziencreme
  • 2 Tl Matchapulver (optional, wegen der Farbe)

Deko:

  • Pistazien gehackt
  • 50g Zartbitter- oder Vollmichkuvertüre

Zubereitung:

Backofen auf 180° Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Form ausbuttern.

Eier, Zucker, Vanillezucker mit einem Handrührgerät oder der Küchenmaschine schaumig schlagen, bis sich der Zucker langsam auflöst. Öl und Joghurt verquirlen und zum Teig geben, kurz rühren. Mehl, Backpulver, Kakao, Natron und Schokoraspeln mischen und zum restlichen Teig geben. Nur solange rühren bis sich alles verbunden hat. Für ca. 45-50 Minuten in den Ofen geben (Stäbchenprobe machen), danach gut auskühlen lassen.

Für die Creme Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. Mascarpone, Pistaziencreme und Pulver hineingeben und kurz rühren, bis sich alles gerade so verbunden hat.

Den ausgekühlten Gugelhupf aus der Form stürzen, in der Mitte durchschneiden und mit Creme füllen.

Kuvertüre im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. Mit Pistazien bestreuen.

So ihr Lieben, ich gehe jetzt ein bisschen Vitamin D schnuppern und nehme meinen Nachmittagskaffee bei atemberaubenden Februartemperaturen ein auf der Terrasse ein. Ich habe heute morgen gesehen, dass sich noch ein wenig Weihnachtsdeko zwischen meinen Pflanzen befindet, die sollte ich noch loswerden bevor ich die Ostereier auspacke! 

Habt noch einen schönen Tag. 

Eure Dani