Food

Vegane Woche: Kürbisrisotto

 

Liebe Freunde der guten Küche, ich hoffe, ich konnte euch gestern ein bißchen inspirieren und falls das der Fall war, würde ich heute gleich mal weitermachen.

Die Tischdekoration haben ich passend zum Hokkaidokürbis gewählt. Bei uns in der Nähe gibt es ein Blumenfeld zum Selberpfücken und hier habe ich auch meine Chrysanthemen in orange und weiß geholt. Noch ein paar kleine Kürbisse und fertig.

Wir wollen natürlich die Früchte des Herbstes zelebrieren und uns heute einer wundervollen Verbindung widmen nämlich Kürbis und Risotto. Ich liebe beides sehr und vor allem Risotto. Normalerweise mit viel Wein und noch mehr Parmesan aber wir machen ja einen auf vegan. Ich muss gestehen, ich habe noch keinen veganen Parmesan probiert aber tatsächlich wollte ich es auch mal ohne Käse machen. 

Ihr könnt euch vorstellen, ich war sehr skeptisch aber noch mehr gespannt! Ich musste tatsächlich auch ein paar Rezepte probieren, die waren allesamt echt lecker, aber halt nicht so wie Risotto sein sollte. 

Und das ist nun das finale Rezept, welches ich zum niederknien finde. 

Kürbisrisotto (4 Personen)

Zutaten:

  • 1 Hokkaidokürbis (entkernt ca.800g)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 El pflanzliches Öl
  • 2 El Olivenöl
  • 400g Risottoreis
  • 100 ml veganer Weißwein
  • 900 ml heißer Gemüsebrühe
  • 150 ml vegane Sahne zum Kochen
  • eine Handvoll Kürbiskerne
  • ca.100g Rucola 
  • Salz/Pfeffer

Zubereitung:

Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

Kürbis waschen, halbieren und entkernen. 600g Kürbis in kleine Würfel schneiden, den Rest in Spalten. Die Spalten auf das Backblech legen, mit Olivenöl beträufeln, salzen, pfeffern und für ca. 15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.

Pflanzenöl in einen Topf geben, Zwiebel und Kürbiswürfel darin anbraten. Knoblauch dazugeben und ebenfalls kurz mitdünsten. Reis hinzufügen und 1 Minute mitbraten. Mit Wein ablöschen, Herd auf mittlere Hitze stellen und den Wein kurz verdampfen lassen. Einen Schöpflöffel Gemüsebrühe unter Rühren dazugießen, weiterköcheln lassen und immer so viel Gemüsebrühe dazugeben, dass der Reis bedeckt ist. Die Kochzeit beträgt knapp 20 Minuten. Der Reis ist fertig wenn er zwar weich wird aber noch bissfest. Zum Schluss noch vegane Sahne hinzufügen und kurz köcheln. Salzen und Pfeffern.

Kürbisrisotto mit Rucola und Kürbiskernen anrichten.

Für Fleischesser passt dazu:

  • Schweinefilet
  • gebratene Speckstreifen
  • Hähnchenfilet

oder auch Fisch und Meeresfrüchte.

Übrigens gilt der Kürbis als Anti-Aging-Food! Regt die Zellteilung an und sorgt somit für straffe Haut. Also ran an den Kürbis Mädels, damit wir noch lange so jung aussehen wie wir uns eigentlich fühlen!!

Eure Dani

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply