Food

Vegane Woche: Linsensalat mit Süßkartoffeln

 

Die vegane Woche schreitet voran und heute kommen wir zu einem Rezept welches ich wohl schon am häufigsten gemacht habe, einen Linsensalat.

Linsen habe ich immer zu Hause und da der Salat schnell gemacht ist gehört er definitiv zu meiner Top Ten der unkomplizierten Küche.

Eigentlich kann man in einen Linsensalat alles reinschmeißen, was die Küche so hergibt. Manchmal gibt es den Salat als Resteessen oder als Beilage zum Grillen. Oft mache ich ihn auch wenn wir Campen sind und da man ihn gut vorbereiten kann, nehme ich ihn auch oft mit ins Studio als Mittagessen. 

Egal welche Variante ich auch mache, am liebsten mag ich ihn mit einem Apfelessig- Honig- Dressing. Honig ist aber nicht Vegan und deshalb brauchte ich eine Alternative. Ich habe mich für Agavedicksaft entschieden und es hat genauso geschmeckt.

Linsensalat mit Süßkartoffeln (4 Personen)

Zutaten:

  • 1 Dose Linsen (800g Abtropfgewicht)
  • 1 Packung frischen Babyspinat
  • 1-2 Süßkartoffeln (geschält ca.300g)
  • 2 rote Zwiebeln
  • 6 getrocknete Tomaten (eingelegt aus dem Glas)
  • 4 El veganer Joghurt 
  • Chilliflocken
  • Olivenöl

Dressing:

  • 8 El Apfelessig
  • 2 El Agavedicksaft
  • 4 El Olivenöl
  • Kräutersalz/ Pfeffer

Angaben beim Dressing könnt ihr beliebig variieren, je nach Geschmack, soll nur eine Art Grundrezept sein.

Zubereitung:

Süßkartoffeln schälen und würfeln. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Babyspinat waschen und gut abtropfen lassen. Die eingelegten Tomaten klein würfeln.

In eine Pfanne etwas Öl  und die Süßkartoffeln bei mittlerer Hitze ca.10 Minuten anbraten. Die Zwiebeln dazugeben und ca. 3-4 Minuten mitbraten.

Linsen in einen Sieb geben, kurz waschen und abtropfen lassen. In eine Salatschüssel geben. Die Süßkartoffel, Tomaten und Chilliflocken zu den Linsen geben.

Das Dressing machen und gut mit den Linsen vermischen. Den Babyspinat könnt ihr entweder gleich zu den Linsen geben oder ihr richtet ihn auf den Tellern an und gebt dann den Salat dazu. Den Joghurt über den Salat geben.

Ihr könnt jetzt selbst entscheiden, zu welcher Gelegenheit ihr den Salat macht, aber der geht immer, immer, immer!

Und ich, meine Lieben, freue mich jetzt auf einen entspannten Freitag Abend. Ich habe heute mal wieder bei meiner hiesigen Buchhandlung zugeschlagen und nun will das ganze Material auch gelesen werden! Irgendwann einmal mache ich meine eigene Buchhandlung auf, mit einem kleinen Café mit selbstgemachten Kuchen und schönen Dekoartikeln und Vasen und Blumen und wenn keiner was kauft, kann ich alles selber essen, lesen und dekorieren! Das wäre doch echt ein Traum!

Eure Dani

 

 

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply