Food

Vegane Woche: Scharfe Spaghetti mit karamellisierten Ofentomaten

 

Heute machen wir einen geschmeidigen Übergang vom Spätsommer mit Tomaten und Spaghetti in den Herbst, mit ein klein wenig Herbstdeko. 

Wenn die Tage kürzer werden, machen Kerzen eine schöne Stimmung und so habe ich dieses Mal Kerzen, getrocknete Rosen und ein paar Zweige roten Eukalyptus (unecht) gewählt. So wird das gemeinsame Essen schön gemütlich.

 

Es gibt kein Leben ohne Pasta! Für mich nicht! Ich weiß, ich weiß, die bösen Kohlenhydraten machen jede Diät zunichte. Aber Pasta ist halt nicht gemacht um abzunehmen sondern zum genießen. Und es ist so wunderbar, dass es Nudeln ohne Ei gibt also für unsere vegane Woche sowas von perfekt! 

Gerade jetzt im Spätsommer sind Tomaten wunderbar reif und schmecken richtig lecker. Wir haben ganz viele auf der Terrasse und genießen es, unsere eigenen Tomaten zu essen. Und damit diese knallroten, aromatischen Tomaten sinnvoll eingesetzt werden, gibt es heute Ofentomaten. Geht ruckzuck und schmeckt mega!

Wir mögen es auch recht scharf, aber falls ihr da empfindlicher seid, einfach ein paar Jalapenos weniger nehmen.

Spaghetti mit Ofentomaten (4 Personen)

Zutaten:

  • 500g Spaghetti
  • 1 kg kleine Tomaten
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 große Zwiebel
  • 1 rote Zwiebel
  • 10 Jalapenos aus dem Glas
  • Chiliflocken (je nach Geschmack)
  • 100 ml Olivenöl
  • 2 El Balsamicoessig
  • 1 El brauner Zucker
  • 1 Bund Basilikum
  • Salz

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze. 

Tomaten waschen und halbieren. Ein paar Tomaten nicht halbieren und am Stengel lassen. Schmeckt nicht anders, sieht halt hübsch aus. In eine große Form oder Backblech geben.

Knoblauch und Zwiebeln schälen. Zwiebeln in Ringe schneiden, Knoblauch fein würfeln, Jalapenos, Chilliflocken, Olivenöl, Essig und Salz zu den Tomaten geben und alles gut mischen. Mit dem Zucker bestreuen und für ca. 45 Minuten in den Ofen geben.

In der Zwischenzeit die Spaghetti kochen. Abgießen und einen Schöpflöffel Kochwasser aufheben. Basilikum waschen und grob hacken.

Die Tomaten aus den Ofen nehmen, Kochwasser, Spaghetti und Basilikum dazugeben gut nachwürzen und mischen.

Für Fleischesser passt:

  • Hackbällchen 
  • Salsiccia
  • Schnitzel 

oder natürlich Garnelen.

Läuft da nicht auch jetzt das Wasser im Mund zusammen? Mir schon und ich verrate euch was, es ist das einzige Rezept, welches meine Fleischesser daheim tatsächlich ohne Fleisch essen! 

So ihr Lieben, morgen gehts dann weiter und denkt daran,

macht euch nicht so viel Sorgen, macht euch lieber Pasta!!!

Eure Dani

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply